Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Zwei Rangeleien bei Pegida-Demonstration in Dresden

Prager Straße Zwei Rangeleien bei Pegida-Demonstration in Dresden

Nach Handgreiflichkeiten bei der Pegida-Demonstration am Montagabend ermittelt nun die Dresdner Polizei. So hat ein 19-Jähriger, der während der Demonstration im Pegida-Pulk über die Prager Straße marschierte, eine Gleichaltrige angegriffen, die Teil der Gegendemonstration war.

Voriger Artikel
Diebe brechen drei Autos auf den Straßen Dresdens auf
Nächster Artikel
Wahlplakate in Dresden beschädigt – Polizei fasst Tatverdächtigen

Symbolbild.
 

Quelle: dpa

Dresden.  Nach Handgreiflichkeiten bei der Pegida-Demonstration am Montagabend ermittelt nun die Dresdner Polizei. So hat ein 19-Jähriger, der während der Demonstration im Pegida-Pulk über die Einkaufsmeile Prager Straße marschierte, eine Gleichaltrige angegriffen, die Teil der Gegendemonstration war. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der junge Mann zerrte an einem Plakat herum und versuchte, die 19-Jährige zu schlagen. Anwesende Polizisten nahmen die Personalien des Angreifers auf und leiteten ein Verfahren wegen Körperverletzung ein.

Zum späteren Zeitpunkt kam es zu einer Rangelei zwischen einem 29-jährigen Ordner des Pegida-Fördervereins und einem 49-Jährigen. Die Umstände der Auseinandersetzung sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar. Die beiden Beteiligten beschuldigten sich bei der Vernehmung gegenseitig.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr