Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vier Kleintransporter in Dresden aufgebrochen

Cossebaude und Podemus Vier Kleintransporter in Dresden aufgebrochen

In der Nacht zu Freitag haben unbekannten Täter insgesamt vier Kleintransporter aufgebrochen. Die Täter hatten es auf Werkzeugmaschinen abgesehen.

Voriger Artikel
Rotlichtfahrer provoziert Unfall auf Bautzner Landstraße
Nächster Artikel
Nach Alkoholgenuss – Dresdner Duo zeigt Hitlergruß

Symbolbild.

Quelle: imago stock&people

Dresden. In der Nacht zu Freitag haben unbekannten Täter insgesamt vier Kleintransporter aufgebrochen. So schlugen die Autoknacker in den frühen Morgenstunden des Sonnabends am Parkweg im Ortsteil Cossebaude zu, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie schlugen jeweils die Heckscheibe an einem Renault- und einem Hyundai-Transporter ein und stahlen aus den Autos Elektrowerkzeuge. Die Polizei kann derzeit weder den Wert der Beute noch den entstandenen Sachschaden beziffern.

Auf hochwertige Werkzeugmaschinen hatten es die Autoeinbrecher auch auf der Podemuser Hauptstraße abgesehen. Dort öffneten sie irgendwann in der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr bis Freitag, 6.30 Uhr, gewaltsam die Hecktüren von zwei VW Crafter, um an die Beute zu gelangen. Auch in diesem Fall sind Höhe des Stehl- und Sachschadens noch nicht bekannt.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr