Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Verkehrsrowdy verursacht Unfall auf Autobahn 13

Dresden-Marsdorf Verkehrsrowdy verursacht Unfall auf Autobahn 13

Die Polizei sucht einen rücksichtslosen Fahrer, der am Mittwochmorgen auf der Autobahn 13 im Dresdner Ortsteil Marsdorf einen Unfall verursacht hat. Der Verkehrsrowdy beging anschließend Fahrerflucht.

Voriger Artikel
Männer-Quintett will Dresdner Parkeisenbahn umkippen
Nächster Artikel
Haftstrafe im Fall „Khaled“ gemindert

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Die Polizei sucht einen rücksichtslosen Fahrer, der am Mittwochmorgen auf der Autobahn 13 im Dresdner Ortsteil Marsdorf einen Unfall verursacht hat. Der Verkehrsrowdy beging anschließend Fahrerflucht.

Eine 38-Jährige war gegen 8.30 Uhr mit einem schwarzen Ford Focus in Richtung Dresden unterwegs und überholte in Höhe Schönborn einen Lasterkolonne. Dabei näherte sich ihr von hinten ein Auto mit Fernlicht und Lichthupe. Anschließend überholt der Drängler, der in einem silbergrauen VW Kombi saß, den Ford auf der rechten Fahrspur. Nach dem Wiedereinscheren auf den linken Fahrstreifen bremste er grundlos ab. Die 38-Jährige stieg ebenfalls auf die Bremse, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

In Höhe der Abfahrt Marsdorf fuhr der VW erneut vor dem Ford. Er wechselte mehrmals die Spur, um ein Vorbeikommen zu verhindern und bremste erneut stark ab. Dieses Mal genügte die Gefahrenbremsung der 38-Jährigen nicht mehr. Sie verlor die Kontrolle über ihren Ford, kam ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke. Die 38-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen,denen der silbergraue VW Kombi auf der Autobahn aufgefallen ist und die Angaben zum Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise sind unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 willkommen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr