Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Reizgas in der Dresdner S-Bahn? Polizei sucht Zeugen

Aufruf Reizgas in der Dresdner S-Bahn? Polizei sucht Zeugen

In der S-Bahn in Richtung Schöna hat ein Unbekannter am Donnerstagabend scheinbar Reizgas versprüht. Wie die Bundespolizei mitteilte, verließen nach der Einfahrt der S1 um 19.29 Uhr in den Hauptbahnhof mehrere Reisende fluchtartig den Waggon und klagten über Atemwegsreizungen und starken Husten.

Mehrere Fahrgäste klagten über Atemwegsreizungen.

Quelle: Archiv

Dresden. In der S-Bahn in Richtung Schöna hat ein Unbekannter am Donnerstagabend scheinbar Reizgas versprüht. Wie die Bundespolizei mitteilte, verließen nach der Einfahrt der S1 um 19.29 Uhr in den Hauptbahnhof mehrere Reisende fluchtartig den Waggon und klagten über Atemwegsreizungen und starken Husten.

Der Zug setzte seine Fahrt fort, der Zugbegleiter sperrte den betroffenen Waggon. Dieser wurde nach der Rückkehr in den Dresdner Hauptbahnhof von Polizei und Feuerwehr durchsucht. Die Ursache für die Gesundheitsbeeinträchtigungen der Reisenden konnte aber nicht mehr ermittelt werden.

Nun ermittelt die Bundespolizei und wertet dabei zunächst die Bilder der S-Bahnkameras aus. Zudem werden Zeugen gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 zu melden.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr