Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nach Vergewaltigung: Unbekannte beschädigen Bank am Dresdner Albertplatz

Glasscherben und Farbe Nach Vergewaltigung: Unbekannte beschädigen Bank am Dresdner Albertplatz

Unbekannte haben eine Bank am Dresdner Albertplatz mit Glasscherben beklebt und einen Schriftzug angebracht. In einer Email bezeichnen die Täter dies als “feministische Sachbeschädigung”. An der Stelle war am 27. Februar eine junge Frau vergewaltigt worden.

Die Bank und der mit einem Schriftzug beschmierte Brunnen am Albertplatz.

Quelle: privat

Dresden. Unbekannte haben eine Bank am Dresdner Albertplatz mit Glasscherben beklebt und davor auf der Einfassung eines Brunnens einen Schriftzug angebracht. In einer Email bezeichnen die Täter dies als “feministische Sachbeschädigung”. An der Stelle war am 27. Februar eine junge Frau vergewaltigt worden.

Die Unterzeichner - Filiz, Natasha, Alex, Malenga, Ceyda und Flori – wollen nach eigenen Angaben ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen, aber auch gegen das vermeintliche Desinteresse der Öffentlichkeit, da es sich bei dem Täter um einen Deutschen handeln soll. Außerdem kündigen sie weitere Aktionen an. “Ihr werdet unsere Wut so lange zu spüren bekommen, bis sich jeder Mensch überall frei und sicher bewegen kann”, heißt es in der Email, die auch zwei Fotos enthielt.

Die Polizei Dresden hat die Fotos ebenfalls erhalten und ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr