Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Langfinger in Gorbitz brechen Autos auf und klauen Werkzeug

Zeugen gesucht Langfinger in Gorbitz brechen Autos auf und klauen Werkzeug

Gleich vier Mal schlugen Diebe in der Nacht von Sonntag auf Montag die Scheiben von Autos in Dresden-Gorbitz und Omsewitz ein, um Garten- und Elektrowerkzeuge zu stehlen.

Voriger Artikel
Diebe stehlen zwei BMWs aus Langebrück
Nächster Artikel
Langfinger haben es in Dresden auf Navis abgesehen

Symbolbild: Nachts musste die Polizei zu Autoeinbruch ausrücken.

Quelle: dpa

Dresden. Gleich vier Mal schlugen Diebe in der Nacht von Sonntag auf Montag die Scheiben von Autos in Dresden-Gorbitz und Omsewitz ein, um Garten- und Elektrowerkzeuge zu stehlen.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, ergaunerten die Langfinder aus einem Mercedes Vito am Ginsterweg drei Akkuschrauber und einen Winkelschleifer im Wert von rund 2 000 Euro.

Auf einem Firmengelände an der Gompitzer Straße brachen Diebe einen Transporter und einen Anhänger auf und stahlen aus diesen zwei Heckenscheren, Blasgeräte, eine Motorsäge, eine Motorsense sowie ein Notstromaggregat im Wert von rund 5 600 Euro.

Ganz in der Nähe auf der Gompitzer Straße machten sich Diebe in der selben Nacht an einem Opel Combo zu schaffen. Eine Anwohnerin hörte, wie die Täter die Scheibe einschlugen und einen Akkuschrauber klauten. Sie beobachtete, wie die Täter mit einem hellgrünen Wagen flüchteten.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder weitere Angaben zum grünen Fluchtauto machen können. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter Tel.: 0351/483 22 33 entgegen.

Von tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr