Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Langer Stau nach Kreuzungscrash in Dresden

Wer fuhr über Rot? Langer Stau nach Kreuzungscrash in Dresden

Am Montagmorgen sind an der Kreuzung Fröbelstraße / Emerich-Ambros-Ufer zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert und haben für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Gegen 6.30 Uhr prallten ein 3er BMW und ein Mercedes Vito gegeneinander.

An der Kreuzung Fröbelstraße / Emerich-Ambros-Ufer bildete sich wegen des Unfalls ein langer Stau.

Quelle: Roland Halkasch

Dresden. Am Montagmorgen sind an der Kreuzung Fröbelstraße / Emerich-Ambros-Ufer zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert und haben für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Gegen 6.30 Uhr prallten ein aus Richtung Freiberg kommender 3er BMW und ein aus Richtung Nossener Brücke kommender Mercedes Vito gegeneinander.

Beide Fahrer gaben zunächst an, bei grün geschalteter Ampel gefahren zu sein. Möglicherweise war der Mercedesfahrer aber bei Rot über die Kreuzung gefahren. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Da wegen des Unfalls ein Teil der Kreuzung blockiert war, bildete sich ein langer Stau auf der Fröbelstraße. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr