Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Jährliche Kontrollen der Wasserschutzpolizei

Auch in Dresden und Sachsen Jährliche Kontrollen der Wasserschutzpolizei

Die Wasserschutzpolizei in Sachsen wird von Donnerstag, 25. Mai, bis zum 5. Juni die jährlichen Schwerpunktkontrollen durchführen. Die Federführung übernimmt die Wasserschutzpolizei in Berlin, an der gemeinsamen Aktion nehmen zudem Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern teil.

Voriger Artikel
Materialien im Wert von 10 000 Euro von Baustelle geklaut
Nächster Artikel
Auseinandersetzung bei Kontrolle in Dresdner Straßenbahn

Symbolbild
 

Quelle: dpa

Dresden/Berlin.  Die Wasserschutzpolizei in Sachsen wird von Donnerstag, 25. Mai, bis zum 5. Juni die jährlichen Schwerpunktkontrollen durchführen. Die Federführung übernimmt die Wasserschutzpolizei in Berlin, an der gemeinsamen Aktion nehmen zudem Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern teil.

Das Augenmerk liege vor allem auf die Einhaltung der jeweils geltenden Verkehrsvorschriften, heißt es vonseiten des Präsidiums der Bereitschaftspolizei. Aber auch auf die Ausrüstung der Wasserfahrzeuge sowie die Gültigkeit der Fahrerlaubnisse wird geachtet.

Freizeitkapitäne sollten beachten, dass auf Landwasserstraßen mitunter zusätzliche Ausrüstungsgegenstände als auf Binnenschifffahrtsstraßen vorgeschrieben sind. Sie sollten sich daher über die Strecke genau informieren, die sie befahren wollen.

Der Beginn der Kontrollen fällt auf dem Himmelfahrtstag, an dem auf den Gewässern Sachsens sicherlich einige Gruppen auf Vatertagstour unterwegs sein werden.

Von gm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr