Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Hitlergruß in Huschhalle in Dresden-Löbtau

Tharandter Straße Hitlergruß in Huschhalle in Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei musste in der Nacht zu Mittwoch mal wieder in die sogenannte Huschhalle am Dreikönigshof in Dresden-Löbtau ausrücken. Einer der Gäste der Trinkhalle fühlte sich von einem 25-jährigen Syrer bedroht und rief kurz vor Mitternacht die Polizei.

Voriger Artikel
Unfall auf der Waldschlösschenbrücke
Nächster Artikel
Radfahrerin fährt Einjährige auf Prager Straße in Dresden an und radelt weiter

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Die Dresdner Polizei musste in der Nacht zu Mittwoch mal wieder in die sogenannte Huschhalle am Dreikönigshof in Dresden-Löbtau ausrücken. Einer der Gäste der Trinkhalle fühlte sich von einem 25-jährigen Syrer bedroht und rief kurz vor Mitternacht die Polizei. Der Syrer habe mit einem Messer hantiert und Gewalt gegen den 30-Jährigen angedroht, lautete die Begründung.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben dann, dass der mit mehr als drei Promille schwer alkoholisierte 30-Jährige zuvor mehrfach den Hitlergruß gezeigt haben soll. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr