Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Feuerwehr muss 31-Jährigen aus Polizeigewahrsam holen

Dresden-Neustadt Feuerwehr muss 31-Jährigen aus Polizeigewahrsam holen

Mit einem Feuerwehreinsatz im Polizeiarrest begann der Himmelfahrtstag für einen 31-Jährigen in Dresden. Wie die Polizei mitteilte, hatten Beamte den Mann kurz nach 4 Uhr nach einer Rangelei auf der Alaunstraße festgesetzt. Der aggressive Betrunkene musste den Rest der Nacht zur Ausnüchterung im Gewahrsam verbringen.

Mit einem Feuerwehreinsatz im Polizeiarrest begann der Himmelfahrtstag für einen 31-Jährigen in Dresden

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden. Mit einem Feuerwehreinsatz im Polizeiarrest begann der Himmelfahrtstag für einen 31-Jährigen in Dresden. Wie die Polizei mitteilte, hatten Beamte den Mann kurz nach 4 Uhr nach einer Rangelei auf der Alaunstraße festgesetzt. Der aggressive Betrunkene musste den Rest der Nacht zur Ausnüchterung im Gewahrsam verbringen.

Damit fand sich der Pakistaner jedoch nicht ab. Wie die Polizei mitteilte, randalierte der Mann in seiner Zelle und demolierte dabei die Zwischentür, die sich am Ende nicht mehr öffnen ließ. Zudem versuchte der 31-Jährige, sich mit einer Decke zu strangulieren.

Um dies zu verhindern, musste letztlich die Feuerwehr anrücken, um die Zelle wieder zu öffnen. Der Mann wurde letztlich in einem Fachkrankenhaus untergebracht.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr