Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Google+
Entblößer belästigt drei Mädchen im Großen Garten – Polizei veröffentlicht Phantombild

Dresden Entblößer belästigt drei Mädchen im Großen Garten – Polizei veröffentlicht Phantombild

Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der sich im November vergangenen Jahres vor drei Mädchen im Großen Garten entblößt hatte. Die ein, neun und zwölf Jahre alten Geschwister waren am Vormittag des 6. Novembers zu Fuß in der Nähe des Neuen Teichs unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Einbrecher schleichen mitten am Tag durch Dresdner Kita
Nächster Artikel
Punker hat zu viel auf Kerbholz und muss ins Gefängnis

Das Phantombild des Entblößers.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

Dresden. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der sich im November vergangenen Jahres vor drei Mädchen im Großen Garten entblößt hatte. Die ein, neun und zwölf Jahre alten Geschwister waren am Vormittag des 6. Novembers zu Fuß in der Nähe des Neuen Teichs unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei trafen sie auf den Unbekannten, der mit einem Pfiff auf sich aufmerksam machte. Als die Mädchen zu ihm sahen, entblößte er sich vor ihnen und nahm sexuelle Handlungen an sich vor.

Zwischenzeitlich konnte die Polizei aus den Täterbeschreibungen der Mädchen ein Phantombild des Mannes anfertigen. Von dessen Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf die Identität des Täters. Der Unbekannte wurde als etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von sportlicher Statur beschrieben. Er hat kurze blonde Haare und trug zur Tatzeit ein dunkles Oberteil mit Kapuze sowie eine blaue, weite Hose. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Mannes machen können, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr