Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Einsatz in Dresdner Neustadt – Zwei Polizisten angegriffen

Straßenkriminalität Einsatz in Dresdner Neustadt – Zwei Polizisten angegriffen

Mit rund 30 Beamten war die Dresdner Polizei am Wochenende auf den Straßen der Neustadt unterwegs. Allein in der Nacht zu Sonnabend kontrollierten die Beamten rund 100 Nachtschwärmer und sprachen drei Platzverweise aus, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Nach den Krawallen: Polizei Karlsruhe zieht gemischtes Fazit
Nächster Artikel
Lkw schleudern Toyota wie Billardkugel über A 4 bei Dresden

Symbolbild.

Quelle: Fotograf privat

Dresden. Mit rund 30 Beamten war die Dresdner Polizei am Wochenende auf den Straßen der Neustadt unterwegs. Allein in der Nacht zu Sonnabend kontrollierten die Beamten rund 100 Nachtschwärmer und sprachen drei Platzverweise aus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Von elf festgestellten Straftaten waren vier Drogendelikte, hinzu kamen Körperverletzungen, eine Beleidigung und ein Verstoß gegen das Waffengesetz. In der Nacht zu Sonntag kontrollierten die Polizisten knapp 60 Neustadtbummler und stellten vier Straftaten fest: Zwei Körperverletzungen, ein Drogendelikt und den Diebstahl eines Handys. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Polizei im Groß um Deutsche, Tunesier, Syrer und Libyer.

Zwei Attacken auf Polizisten bilden nach Einschätzung der Polizeidirektion „die Spitze des Eisbergs“. So bedrohte einer 18-Jähriger am Sonnabendmorgen auf der Louisenstraße einen Polizisten mit einer Bierflasche. Auf diese Weise wollte er die Freilassung eines Mannes erzwingen, der zuvor wegen einer Körperverletzung dingfest gemacht wurde. Noch heftiger ging ein 28-Jähriger am Sonntag in einem Café an der Alaunstraße vor. Der Libyer würgte einen Polizisten von hinten und versuchte auf diese Weise, einen Festgenommenen zu befreien. Er war stark betrunken, ein Test ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr