Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Einsatz gegen die Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt

Dresden Einsatz gegen die Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt

Beamte des Polizeireviers Nord waren in den Nächten auf Sonnabend und Sonntag wieder verstärkt auf den Straßen der Äußeren Neustadt in Dresden unterwegs. Ziel des Einsatzes auf Dresdens Kneipen- und Partymeile: die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die Polizisten hatten erneut viel zu tun.

Voriger Artikel
Mülleimer fängt Feuer – junges Dresdner Pärchen muss ins Krankenhaus
Nächster Artikel
Neues Service- und Logistikzentrum für Polizei in Dresden

Symbolbild.

Quelle: imago stock&people

Dresden. Beamte des Polizeireviers Nord waren in den Nächten auf Sonnabend und Sonntag wieder verstärkt auf den Straßen der Äußeren Neustadt in Dresden unterwegs. Ziel des Einsatzes auf Dresdens Kneipen- und Partymeile: die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die Beamten waren dabei insbesondere im Bereich des Scheunevorplatzes präsent, wie die Polizeidirektion Dresden am Montag mitteilte. Die Polizisten hatten erneut alle Hände voll zu tun. So am Sonnabendmorgen, als ein 18-Jähriger gegen 1.30 Uhr die Einsatzkräfte erst mit Gesten und anschließend mit Worten beleidigte. Der Halbstarke hatte vorher offenbar zu tief ins Glas geblickt, ein Atemalkoholtest ergab 1,26 Promille. Eine Anzeige wegen Beleidigung gab es trotzdem.

Gegen 3.30 Uhr hatte an der Görlitzer Straße ein 25-jähriger Tunesier einen 33-jährigen Dresdner geschlagen. Zeugen hielten den Täter bis zum Eintreffen der Polizisten fest. Gegen 4.10 Uhr wurden die Polizisten zur Kunsthofpassage gerufen, wo ein Mann Frauen belästigt haben sollte. Das bestätigte sich zwar nicht, bei der Kontrolle des Mannes fanden die Beamten aber eine als gestohlen gemeldete EC-Karte. Diese war samt einem Portemonnaie am 26. März einer jungen Frau in der Äußeren Neustadt aus einem Rucksack gestohlen worden. Wie der 22-jährige Syrer in den Besitz der Karte kam, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Am Sonnabend mussten die Polizisten gegen 22.50 Uhr einem 25-jährigen Libyer einen Platzverweis erteilen. Er war eines Cafes an der Katharinenstraße verwiesen worden und hatte versucht, eine volle Bierflasche in das Lokal zu werfen.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr