Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Polizist: Gedenkenteilnehmer sollen an Stolperstein Licht löschen

Novembergedenken Dresdner Polizist: Gedenkenteilnehmer sollen an Stolperstein Licht löschen

Ein Polizist mit wenig Fingerspitzengefühl hat am Donnerstag für Aufsehen zum Novembergedenken. Er forderte an einem Stolperstein auf der Seestraße in Dresden dazu auf, die dort aufgestellten Grablichter zu löschen.

Dresden.  Ein Polizist mit wenig Fingerspitzengefühl hat am Donnerstag für Aufsehen zum Novembergedenken. Er forderte an einem Stolperstein auf der Seestraße in Dresden dazu auf, die dort aufgestellten Grablichter zu löschen. „Als Vorsitzender des Stolpersteine-Vereins Dresden erwarte ich eine Stellungnahme zur gestrigen Aufforderung an der Seestraße, Grabkerzen zu löschen oder zu entfernen, die dort zum Gedenken aufgestellt waren“, meldete sich am Freitagmorgen ein zorniger Claus Dethleff per Twitter bei der sächsischen Polizei.

Twitternachricht der Polizei Sachsen

Twitternachricht der Polizei Sachsen.

Quelle: Twitter

Die antwortete prompt: „Die Polizei DD distanziert sich klar vom Verhalten des Beamten. Die Aufforderung ist in Anbetracht des Gedenktages der Reichspogromnacht in keinster Weise nachvollziehbar. Wir entschuldigen uns in aller Form für das Handeln des Beamten & werden es noch heute mit ihm nachbereiten“, war ebenfalls auf Twitter zu lesen. Neben Dethleff hatten sich noch weitere Twitternutzer bei der Polizei beschwert.

Am 9. November wird, neben der Novemberrevolution 1918 und der Friedlichen Revolution 1989, der Pogromnacht von 1938 gedacht. Damals zündeten Nationalsozialisten und ihre Anhänger überall in Deutschland Synagogen an und zerstörten jüdische Geschäfte. Ebenso wurden zahlreiche Deutsche jüdischen Glaubens in Konzentrationslager deportiert. Die Stolpersteine sollen vor Häusern an ehemalige jüdische Bewohner erinnern, die Opfer der Verfolgung durch die Nazis wurden und dienen am 9. November als Gedenkort.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr