Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Dresdner Cityherberge: 67-Jähriger verletzt acht Schüler

Polizeieinsatz Dresdner Cityherberge: 67-Jähriger verletzt acht Schüler

Die Dresdner Polizei hat am Dienstagabend in der Cityherberge an der Lingnerallee einen 67-jährigen Mann festgenommen. Dieser hatte stark alkoholisiert mehrere Gäste mit einem Messer bedroht und zudem acht Schüler mit Reizgas verletzt.

Die Dresdner Polizei hat am Dienstagabend in der Cityherberge an der Lingnerallee einen 67-jährigen Mann festgenommen.
 

Quelle: Roland Halkasch

Dresden.  Die Dresdner Polizei hat am Dienstagabend in der Cityherberge an der Lingnerallee einen 67-jährigen Mann festgenommen. Dieser hatte stark alkoholisiert mehrere Gäste mit einem Messer bedroht und zudem acht Schüler mit Reizgas verletzt. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren erlitten Augenreizungen und Reizungen der Atemwege.

ecac049c-354d-11e7-a1a0-d0c5f561ac51

Die Dresdner Polizei hat am Dienstagabend in der Cityherberge an der Lingnerallee einen 67-jährigen Mann festgenommen. Dieser hatte stark alkoholisiert mehrere Gäste mit einem Messer bedroht und zudem acht Schüler mit Reizgas verletzt.

Zur Bildergalerie

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der aus Sachsen-Anhalt stammende Mann zunächst über Lärm in der Unterkunft beschwert. Da sich die Situation für ihn offenbar nicht besserte, bedrohte er mehrere Schüler einer Thüringer Reisegruppe mit einem Messer. Schließlich sprühte er noch Pfefferspray in ein Zimmer mit fünf jugendlichen Gästen.

Die nach ihrer Alarmierung durch einen Herbergsmitarbeiter mit acht Streifenwagen und der Diensthundestaffel anrückende Polizei nahm den Mann in dessen Zimmer in der vierten Etage der Unterkunft fest. Ein bei ihm gefundenes Taschenmesser und sein Pfefferspray zogen die Beamten ein. Der 67-Jährige war stark betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille bei dem Mann aus der Lutherstadt Eisleben. Ermittlungen haben zudem ergeben, dass er psychisch erkrankt ist. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. Er wurde inzwischen in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Von den Schülern aus Thüringen erlitten drei Augenreizungen und fünf weitere Reizungen der Augenwege. Zwei von ihnen wurden so stark verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die verbliebenen Schüler wurden durch das Kriseninterventionsteam der Polizei betreut.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr