Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bundespolizei schnappt gesuchten Schwarzfahrer im Dresdner Hauptbahnhof

Zufallserfolg Bundespolizei schnappt gesuchten Schwarzfahrer im Dresdner Hauptbahnhof

Der Bundespolizei ist bei einer Kontrolle im Dresdner Hauptbahnhof ein per Haftbefehl gesuchter Schwarzfahrer ins Netz gegangen. Der 21-Jährige muss nun eine 18-tägige Haftstrafe verbüßen. Weiteres Ungemach droht ihm durch Funde in seinem Gepäck.

Symbolfoto.

Quelle: Archiv

Dresden. Der Bundespolizei ist in Dresden ein gesuchter und bewaffneter Schwarzfahrer ins Netz gegangen. Wie die Beamten mitteilen, kontrollierten sie den 21-Jährigen am Montagabend gegen 21 Uhr im Hauptbahnhof. Bei der Überprüfung der Personalien kam heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl des Amtsgerichts Dresden wegen Erschleichens von Leistungen vorliegt. Da der junge Deutsche die Geldstrafe von 180 Euro nicht aufbringen konnte, musste er eine 18-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Dresden antreten. Zu allem Überfluss kamen bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen noch zwei verbotene Gegenstände zum Vorschein: ein Teleskopschlagstock und ein Messer mit einer knapp 20 Zentimeter langen Klinge. Die Bundespolizei Dresden stellte sie sicher und ermittelt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.

Von Stefan Schramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Dresden
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr