Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Polizeiticker Dresden
Größter Fund von Diebesgut
Die rund 20 Schusswaffen haben die Täter im September 2015 aus einem Geschäft in der Altstadt erbeutet.

Von Zeit zu Zeit geht der Polizei bekanntlich ein besonders dicker Fisch ins Netz. Was das Kommissariat 21 – das Einbruchskommissariat – jedoch im Februar ausfindig gemacht hatte, versetzte selbst alteingesessene Beamte in Staunen: Ein Lager mit über 1000 Einzelgegenständen bedeutete den größten Fund von Diebesgut, den die Dresdner Polizei je gemacht hat.

mehr
Motorrad geklaut
Symbolbild.

Böse Überraschung für einen Motorradfahrer in Dresden-Reick: Als er am Mittwochnachmittag in einer Tiefgarage an der Keplerstraße nach dem Rechten sah, erblickte er statt seiner drei Jahre alten KTM 690 SMC R nur noch die Überreste seines Seilschlosses.

mehr
Lommatzscher Straße
Symbolbild.

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in eine Kindertagesstätte an der Lommatzscher Straße eingestiegen. Sie drangen durch ein Kellerfenster ein, scheiterten dann im Haus an mehreren Türen, ehe sie in ein Büro gelangten. Aus diesem stahlen sie die Schlüssel für einen weißen Skoda Citigo, der erst seit wenigen Wochen zugelassen ist.

mehr
Am Palaisteich
Symbolbild.

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Gebäude am Palaisteich im Großen Garten eingebrochen. Wie sie sich Zugang zu dem einer Jugendorganisation gehörenden Haus verschafft haben, kann die Polizei derzeit noch nicht erklären, wie sie am Mittwoch mitteilte.

mehr
Dresden-Dobritz
Symbolbild.

An der Bodenbacher Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag die Seitenscheiben an sechs Fahrzeugen verschiedener Typen zerstört. Anschließend durchsuchten sie die Fahrzeuginnenräume.

mehr
Wegen Körperverletzung
Symbolbild.

Dresdner Bundespolizisten hatten bei einer Personenkontrolle im Hauptbahnhof in der Nacht zu Mittwoch den richtigen Riecher. Sie sprachen kurz nach Mitternacht einen apathisch wirkenden 32-Jährigen an, der schon von Weitem stark nach Cannabis roch. Nach kurzem Gespräch übergab der Tunesier den Beamten einen Joint.

mehr
Taschenbergpalais Dresden
Polizisten haben den Eingang von Juwelier Leicht abgesperrt. Drinnen laufen die Untersuchung und Zeugenbefragung.

Zwei Räuber haben am Mittwochvormittag das Juweliergeschäft „Juwelier Leicht“ im Taschenbergpalais Dresden überfallen. Die Täter entkamen trotz eines Großaufgebots der Polizei mit ihrer Beute. Die Polizei hat Fahndungsfotos veröffentlicht.

mehr
Struppener Straße
Symbolbild.

Bei einem Unfall am späten Montagabend in Dresden-Zschieren haben sich drei Menschen verletzt. Ein 72-Jähriger war gegen 19.40 Uhr mit seinem Motorroller auf der Struppener Straße unterwegs, teilte die Polizei am Dienstag mit.

mehr
Kamelienweg
Symbolbild.

Polizisten konnten am Montagabend einen Mann in Dresden-Laubegast fassen, der zuvor zwei Frauen belästigt hatte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, soll der 22-Jährige auch für weitere ähnliche Taten am vergangenen Wochenende verantwortlich sein. Er wurde inzwischen in eine Klinik eingeliefert.

mehr
Löbtau
Symbolbild.

Auf alle Feste vorbereitet sind Einbrecher, die am Montagmorgen in das Lager einer Konditorei an der Gohliser Straße in Dresden-Löbtau eingebrochen sind. Sie stahlen aus dem Vorratsraum 600 Schokohasen.

mehr
Kaitzer Straße
Symbolbild

Ein Dresdner Autodieb hat sich nach einem folgenschweren Fehler an der Tankstelle nahezu selbst überführt. Der 44-Jährige war in ein Firmenbüro eingebrochen und hatte dort einen Autoschlüssel gefunden. Er brauste im dazugehörigen Nissan NV 400 davon. Sein Weg führte von einem Missgeschick ins nächste.

mehr
Linie 360
Frauen mit Nikab (Symbolbild)

Die Abweisung einer vollverschleierten Frau durch einen Busfahrer am Sonnabend am Hauptbahnhof Dresden sorgt für Wirbel. Der Busfahrer meinte, dass er die Nikab-Trägerin nicht einsteigen lassen darf. Grund: Er könne ihr Gesicht nicht erkennen.

mehr
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr