Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Polizeiticker Dresden
Enderstraße
Symbolbild.

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Donnerstag einen Rollstuhlfahrer in Dresden-Seidnitz/Dobritz beraubt. Der 57-Jährige befand sich laut Polizei gegen 1.40 Uhr auf der Enderstraße, als ihn der Räuber nach Zigaretten fragte.

mehr
Kripo ermittelt
Symbolbild.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 31-Jährigen, der einen Iraker am Mittwochabend auf der Julius-Vahlteich-Straße in Dresden-Gorbitz beleidigt und den Hitlergruß gezeigt haben soll. Der Mann soll dem 42-Jährigen zudem vor die Füße gespuckt haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

mehr
70.000 Euro Schaden
Symbolbild.

70 000 Euro Schaden sind die Folge eines Auffahrfehlers am Mittwochabend auf der Autobahn 4 in Dresden. Ein zwischenzeitlich aus einem Unfallauto entlaufener Therapiehund konnte am Donnerstagmorgen wieder eingefangen werden, wie die Polizei mitteilte.

mehr
Nach Festnahme ausgeliefert
In ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Alaunstraße wurde die 41-Jährige ermordet.

Der des Mordes an einer 41-Jährigen verdächtige Shahjahan B. ist nach seiner Festnahme im österreichischen Kärnten inzwischen wieder in Dresden angekommen. Er wurde am Donnerstagmorgen einem Haftrichter vorgeführt und sitzt inzwischen in der Dresdner Justizvollzugsanstalt am Hammerweg in Haft.

mehr
Gerichtsverhandlung
Am 31. Mai 2015 wurden Beamte zum Club Mensa gerufen, weil da bei einer Auseinandersetzung Schüsse aus einer Schreckschusspistole gefallen sein sollen. (Symbolbild)

Am 31. Mai 2015 wurden Beamte zum Club Mensa gerufen, weil da bei einer Auseinandersetzung Schüsse aus einer Schreckschusspistole gefallen sein sollen. Die Waffe gehörte einem der Gäste des Clubs, der bestreitet, abgedrückt zu haben. „Ich hatte das Gefühl, dass er die Tragweite der Sache gar nicht erkannt hat“, sagte ein Polizeibeamter.

mehr
Brandstiftung?
Die Karosserie des Wagens, der am Julie-Salinger-Weg geparkt stand, schmolz regelrecht zusammen.

In der Nacht zum Donnerstag ist in der Dresdner Neustadt ein Audi A2 komplett ausgebrannt. Die Karosserie des Wagens schmolz regelrecht zusammen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

mehr
Dresden/Bannewitz
Symbolbild.

Drei bei der Baumarktkette Obi unterschlagene Kleintransporter konnten am Dienstagnachmittag in Polen ausfindig gemacht werden. Der entscheidende Tipp dazu kam aus Dresden und Bannewitz, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach haben die Täter je ein Kleintransporter im Bannewitzer Baumarkt und einer in Dresden-Weißig angemietet.

mehr
EnergieVerbund Arena
In der EnergieVerbund Arena ist Ammoniak ausgetreten.

In der Dresdner Eishalle ist Ammoniak ausgetreten. Die Feuerwehr war bis zum Abend mit zwei Löschzügen der Feuerwachen Übigau und Löbtau und der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz mit insgesamt rund 50 Kameraden an der Magdeburger Straße im Einsatz, um das giftige Gas einzudämmen, wie Feuerwehrsprecher Rainer Jonas sagte.

mehr
Mit Phantombild gesucht
Phantombild des gesuchten Trickbetrügers.

Die Dresdner Polizei fahndet öffentlich nach einem Mann, der sich im Januar mit dem sogenannten Lederjackentrick 600 Euro von einem Dresdner Ehepaar erschwindelt hat. Der Mann hatte das Paar am Vormittag des 24. Januar auf der Räcknitzhöhe angesprochen und sich als alter Bekannter ausgegeben.

mehr
Dresden
Symbolbild.

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf dem Rathenauplatz, bei dem Dienstagmittag ein Mercedes-B-Klasse-Taxi mit einem schwarzen Audi A4 zusammengestoßen ist. Die Ermittler interessieren sich dabei insbesondere für Beobachtungen zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt und zum Fahrverhalten der beiden Autos.

mehr
Großer Garten
Symbolbild.

Unbekannte sind in den Bahnhof Palaisteich der Parkeisenbahn im Großen Garten eingebrochen. Sie hebelten am frühen Dienstagmorgen zunächst einen Fensterladen und anschließend das dahinter liegende Fenster auf, um in die Räume zu gelangen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

mehr
Coschütz/Gittersee
Symbolbild.

Ein 38-Jähriger hat am Dienstagmorgen zwei Männer in seinem Wohnwagen überrascht. Der Dresdner hatte laut Polizei gegen 8 Uhr seine Lagerräume auf einem Grundstück an der Karlsruher Straße in Coschütz/Gittersee aufgesucht. Dabei bemerkte er Bewegungen in dem Wohnwagen, der ebenfalls in dem Areal abgestellt war.

mehr
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr