Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizeieinsatz gegen Drogenszene vor dem Dresdner Hauptbahnhof
Dresden Polizeiticker Polizeieinsatz gegen Drogenszene vor dem Dresdner Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 05.08.2016
Symbolfoto Quelle: imago stock&people
Anzeige
DRESDEN

Bei ihrem 14. Einsatz auf dem Wiener Platz in diesem Jahr hat die Polizei am Donnerstagnachmittag mehrere Drogenhändler und -besitzer erwischt. 46 Beamten waren dafür von 14 Uhr bis kurz vor Mitternacht im Einsatz. Sie haben 12 Anzeigen wegen Rauschgiftbesitzes aufgenommen und rund 95 Gramm Haschisch beschlagnahmt.

Um 16 Uhr entdeckten die Beamten einen 23-Jährigen, der an der St. Petersburger Straße Drogen an ein Mädchen verkaufte. Als sie die 14-Jährige kontrollierten, hatte sie das Rauschgift bereits einem 15 Jahre alten Freund übergeben. Das Mädchen hatte allerdings noch einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker bei sich. Die Polizei stellte das Gerät sicher.

Außerdem erwischten die Fahnder zwei 20 und 21 Jahre alten Drogenkäufer aus Italien sowie einen 23-jährigen Vietnamesen und einen 18-jährigen Deutschen, die Rauschgift erworben hatten. „Hinter“ dem Hauptbahnhof auf der Mosczinskystraße ging den Beamten schließlich noch ein 20-jähriger Marokkaner ins Netz, der 48 Gramm Haschisch bei sich hatte. Einen Teil seiner Drogen hatte er im Umfeld versteckt. Ein Rauschgiftspürhund führte die Beamten dann noch zu weiteren Drogenverstecken. Dabei gelang es den Beamten, einen Tunesier und einen Libyer zu überführen, denen ein Teil davon gehörte.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Flughafen-Terminal in Klotzsche hat die Bundespolizei am Donnerstagabend eine 14-Jährige aufgegriffen. Sie wollte ganz allein auf große Reise gehen.

05.08.2016

Am Freitagmorgen beschäftigte ein alkoholisierter Mann die Dresdner Polizei im Dresdner Hauptbahnhof. Innerhalb von zwei Stunden wurden drei Anzeigen gegen den 34-Jährigen erstattet – wegen Belästigung, Hausfriedensbruch und Beamtenbeleidigung.

05.08.2016

Von Donnerstag auf Freitag sprühten Anhänger der "Identitären Bewegung" Umrisse einer Leiche vor die Landesgeschäftstelle der Linken in Dresden. Der Schriftzug „Eure Schuld Reutlingen“ verweist auf den Mord eines Asylbewerbers an einer Frau, der bundesweit für Aufsehen sorgte.

05.08.2016
Anzeige