Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei wird wegen Ruhestörung nach Dresden Striesen gerufen und findet einen Dealer
Dresden Polizeiticker Polizei wird wegen Ruhestörung nach Dresden Striesen gerufen und findet einen Dealer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 19.01.2017
Symbolbild.  Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Eine lautstarke und handgreifliche Auseinandersetzung am Dienstagnachmittag in einem Wohnhaus an der Comeniusstraße in Dresden-Striesen kommt einem der beiden Streithähne teuer zu stehen. Herbeigerufene Polizisten fanden bei ihm rund 100 Gramm Marihuana und Hinweise, dass er für diverse Graffitischmierereien verantwortlich sein könnte.

Alarmiert wurden die Polizisten jedoch wegen der Zankerei zweier junger Männer im Treppenhaus. Die Beamten stellten im Hausflur mehrere Beschädigungen fest. In der von den Hausbewohnern als Lärmquelle genannten Wohnung fanden sie einen leicht verletzten 19-Jährigen vor. Einige seiner Verletzungen stammen vom einem Streit mit einem 21-jährigen Hausbewohner. Die übrigen hatte er sich zugezogen, als er randalierend durch den Hausflur zog. Der junge Mann wurde letztlich in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Befragung hatten sich für die Polizisten Hinweise gegeben, dass sich in der Wohnung des Streitgegners Drogen befinden. Sie holten sich einen richterlichen Durchsuchungsbefehl und durchsuchten die Wohnung des 21-Jährigen. Sie fanden dort 100 Gramm Marihuana in verschiedenen Cliptütchen, dazu zwei Feinwaagen und Konsumutensilien. Außerdem entdeckten sie mehrere Farbspraydosen und diverse Graffitivorlagen in der Wohnung. Entsprechende Schmierereien hatten die Polizisten im Treppenhaus des Wohnhauses festgestellt.

Gegen den 21-jährigen Dresdner wird nun wegen des Verdachts der Drogendealerei, der gefährlichen Körperverletzung und der Sachbeschädigung ermittelt. Zudem prüfen Kriminalisten, ob er für Graffitis im Stadtgebiet verantwortlich ist. Der 19-Jährige muss sich seinerseits wegen Sachbeschädigung verantworten.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben ein Hakenkreuz sowie andere Schmierereien auf die Rückfront eines Prohliser Einkaufsmarktes an der Prohliser Alle gesprüht.

18.01.2017
Polizeiticker 23 Automaten seit November geknackt - Anschlagserie auf Automaten in Dresden hält an

Die Zahl der in Dresden seit November gesprengten Automaten ist inzwischen auf 23 angestiegen. Angegriffen werden vor allem Zigarettenautomaten, die Täter machten sich aber auch an drei Parkautomaten und zwei Fahrkartenautomaten zu schaffen, zuletzt einem Gerät in Dresden-Trachau.

18.01.2017

Mit mehr als 600 Polizisten läuft seit dem frühen Mittwochmorgen in Dresden und anderen Städten eine der größten Razzien, die es je in Mitteldeutschland gab. Insgesamt 31 Objekte wurden durchsucht.

19.01.2017
Anzeige