Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei warnt vor „massiven“ Trickbetrüger-Anrufen in Dresden
Dresden Polizeiticker Polizei warnt vor „massiven“ Trickbetrüger-Anrufen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 22.09.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Dresdner Polizei warnt vor Trickbetrügern, die aktuell „massiv“ in Dresden aktiv seien. Allein am Donnerstag wurden der Polizei 20 betrügerische Anrufe angezeigt. Die Täter geben sich dabei am Telefon als Polizisten aus und sprechen von der Festnahme einer Einbrecherbande, bei der ein Zettel mit der Adresse des jeweils Angerufenen gefunden wurde.

Im weiteren Gespräch erkundigen sich nach den Finanzen des Angerufenen und versuchen diese zu überzeugen, Vermögen und Wertgegenstände in vermeintliche Sicherheit zu bringen. Letztlich gehe es den Tätern nur darum, auf diese Weise an das Geld zu gelangen, warnt die Polizei und rät zu gesunden Misstrauen. Kein echter Polizeibeamter verlange Auskünfte zur finanziellen Situation.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die vermutlich erste grüne Karte seines Leben hat Dynamo-Dresden-Trainer Uwe Neuhaus am Freitagmorgen erhalten. Mit dem Karton haben sich Grundschulkinder bei vorbildlichen Autofahrern bedankt.

22.09.2017

Insgesamt sechs Autos haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag im Dresdner Westen aufgebrochen. Betroffen waren drei Skoda, ein Peugeot, ein Toyota und ein Smart, teilte die Polizei am Freitag mit. In allen Fällen schlugen die Täter Scheiben an den Autos ein.

22.09.2017

Trickbetrüger treiben ihr Unwesen in Dresden. So hat ein unbekannter Anrufer am Mittwoch einen 78-jährigen Striesener um 400 Euro betrogen. Er hatte dem Senior einen Gewinn von 38 500 Euro in Aussicht gestellt, wenn er 900 Euro für Auslagen überweise.

21.09.2017
Anzeige