Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei sucht nach Handydiebstahl Zeugen
Dresden Polizeiticker Polizei sucht nach Handydiebstahl Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 28.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall am Sonntagmorgen in der Äußeren Neustadt Zeugen. Ein 22-Jähriger schob sein Rad auf der Louisenstraße, als er gegen 8.20 Uhr in Höhe der Feuerwache von einem Mann mit Fahrrad angesprochen und nach dem Weg gefragt wurde. Der junge Mann wollte behilflich sein und holte sein Mobiltelefon aus der Tasche. Diese Situation nutzte der Unbekannte aus, entriss dem 22-Jährigen das Handy, stieß diesen zu Boden und flüchtete mit seinem Fahrrad. Der Räuber wurde als etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, etwa 30 Jahre alt und mit südländischem/nordafrikanischem Aussehen beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er dunkle Hosen sowie eine graues Sweatshirt. Zeugen, welche den Raub beobachtet haben und weitere Angaben zu dem flüchtigen Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0351/483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehreren rechten Schmierereien im Dresdner Ortsteil Schönfeld hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

28.08.2017

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Robert-Koch-Straße und Siegfried-Rädel-Straße sind am Freitagabend zwei Frauen leicht verletzt worden. Die 77 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf war auf der Robert-Koch-Straße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung übersah sie einen von rechts herannahenden Mitsubishi.

28.08.2017

Für vier Dynamo-Fans endete das Auswärtsspiel beim VfL Bochum schon weit vor Anpfiff. Wie die Bundespolizei mitteilte, hatten die Männer am Bochumer Bahnhof Pyrotechnik gezündet. Die Beamten sprachen daher ein Betretungsverbot für die Stadt Bochum und speziell das Stadion des VfL aus.

27.08.2017
Anzeige