Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei Verletzte durch Gefahrenbremsung einer Straßenbahn in Dresden
Dresden Polizeiticker Zwei Verletzte durch Gefahrenbremsung einer Straßenbahn in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 12.12.2016
Straßenbahn.  Quelle: Carola Fritzsche
Dresden

 Weil ein Auto in den Gleisbereich gefahren war, musste am Freitag, dem 9. Dezember, 15.35 Uhr der Fahrer einer Straßenbahn der Linie 9 zwischen den Haltestellen Prager Straße und Dippoldiswalder Platz eine Gefahrenbremsung durchführen. In der Folge stürzten zwei Fahrgäste und verletzten sich, „darunter ein ca. vierjähriges Mädchen“, so die Polizei. Die hat jetzt die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht die Mutter, die mit ihrem verletzten Kind noch vor Eintreffen der Polizei die Bahn verließ. Zudem bittet die Polizei den Mann, der sich das amtliche Kennzeichen des Pkws notiert und dem Straßenbahnfahrer ausgehändigt hatte, sowie weitere Zeugen,sich unter der Telefonnummer 0351/483 22 33 zu melden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Polizeieinsatz in der Äußeren Neustadt - Rucksackdieb auf frischer Tat gestellt

In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag hat die Polizei in der Äußeren Neustadt in Dresden mit zehn Beamten wieder einen Polizeieinsatz durchgeführt, um die Straßenkriminalität zu bekämpfen. In diesem Zusammenhang wurde ein Rucksack-Dieb auf frischer Tat gestellt.

12.12.2016
Polizeiticker Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruches bei Fußballspiel in Dresden - Fans des Karlsruher SC attackieren Ordner und Polizei

Nach der Fußballbegegnung zwischen der SG Dynamo Dresden und dem Karlsruher SC am 9. Dezember in Dresden ermittelt jetzt die Polizei wegen Landfriedesbruches – und zwar gegen Fans des Karlsruher SC.

12.12.2016

Bereits am späten Freitagnachmittag gab es einen größeren Polizeieinsatz in Dresden-Gorbitz. Ein Anwohner hatte nach 16 Uhr Schüsse aus einer Wohnung am Wölfnitzer Ring gehört und die Polizei alarmiert.

12.12.2016