Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei sucht Hinweise zu mutmaßlichem Nazi-Angriff in Dresden-Leuben
Dresden Polizeiticker Polizei sucht Hinweise zu mutmaßlichem Nazi-Angriff in Dresden-Leuben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 09.09.2015

Nach einem Überfall von mehreren mutmaßlich rechtsgerichteten Männern auf mehrere Jugendliche in Dresden-Leuben sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Wie das Operative Abwehrzentrum der Polizei am Donnerstag mitteilte, geschah der Vorfall am 13. September gegen 23.15 Uhr.

An der Haltestelle Rottwerndorfer Straße hatte ein Zeuge eine Rangelei zwischen zwei Gruppen beobachtet. Drei Jugendliche wurden dabei verletzt, ihre Gruppe stieg schließlich in eine Straßenbahn. Die Täter, mindestens vier Männer, konnten unerkannt fliehen.

Die Polizei konnte die Jugendlichen an der nächsten Haltestelle kontaktieren. Bei ihrer Vernehmung gaben sowohl die Geschädigten als auch Zeugen an, dass es sich bei den Tätern um rechtsorientierte Personen gehandelt habe.

Nach der Befragung gingen die Jugendlichen zu Fuß weiter, wurden allerdings in Höhe der Melli-Beese-Straße, Hausnummer 12, noch einmal von den Angreifern aufgespürt. Dabei schlugen diese mit Fäusten und einem Baseballschläger auf einen 16-Jährigen ein, der dabei mittelschwere Verletzungen erlitt. Dabei fragte einer der Schläger das Opfer, ob er „Antifa“ sei, teilte die Polizei mit. Danach flohen die Täter erneut in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Diese werden als 18 bis 25 Jahre alt beschrieben. Die Männer hatten sehr kurze Haare und trugen dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heiko Scheller kann immer noch nicht fassen, was sich am 6. September vor seinem Haus in der Dürerstraße zugetragen hat. Zur Mittagszeit war der 48-jährige Taxifahrer mit seiner geliebten Cho Cho eine Runde durch die Johannstadt gelaufen.

09.09.2015

Am Dienstag hat ein Trickbetrüger eine 80-jährige Frau in der Südvorstadt hereingelegt. Wie die Polizei informierte, rief der Unbekannte gegen 19.30 Uhr bei der Frau an und gab sich als Verwandter aus.

09.09.2015

Am Dienstag sind bisher unbekannte Täter gewaltsam in einen Minicooper in der Erna-Berger-Straße in Dresden Neustadt eingedrungen, teilte die Polizei mit. In der Zeit von 17.40 Uhr bis 18.30 Uhr brachen sie das Schloss auf der Beifahrerseite auf und gelangten ins Innere des Wagens.

09.09.2015