Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Polizei sucht Hinweise zu BRN-Übergriffen im Jahr 2016

Angriff auf Unbekannte Polizei sucht Hinweise zu BRN-Übergriffen im Jahr 2016

Die Polizei sucht Hinweise zu zwei Übergriffen am Rande der Bunten Republik Neustadt im Juni 2016. In beiden Fällen wurden keine Anzeigen bei der Polizei erstattet, teilten die Beamten mit. Da der Verdacht auf Auseinandersetzungen zwischen politisch links/rechts motiviertem Spektrum besteht, ermittelt das Operative Abwehrzentrum.

Voriger Artikel
Diebe dringen in Wohnmobil und Kleintransporter ein
Nächster Artikel
Zeugin von Überfall auf der Dohnaer Straße gesucht
Quelle: dpa

Dresden. Die Polizei sucht Hinweise zu zwei Übergriffen am Rande der Bunten Republik Neustadt im Juni 2016. In beiden Fällen wurden keine Anzeigen bei der Polizei erstattet, teilten die Beamten mit. Da der Verdacht auf Auseinandersetzungen zwischen politisch links/rechts motiviertem Spektrum besteht, ermittelt das Operative Abwehrzentrum.

Im ersten Fall soll ein Tatverdächtiger nach vorangegangenem Streit einer Frau eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Anschließend flüchtete er. Im zweiten Fall soll es Streit zwischen zwei Männern und einem Trio aus zwei Männern und einer Frau gegeben haben. Die beiden Männer sollen an einem Auto gestanden haben. Als die kleine Gruppe vorbei lief, habe es kurz Streit gegeben, bei dem das Trio geschlagen wurde.

Hinweise zur Klärung der Vorfälle und der Identität der Geschädigten nimmt die Polizei telefonisch unter (0351) 483 2233 oder per Mail unter presse.oaz.pd-l@polizei.sachsen.de entgegen.

DNN

Hinweis der Redaktion: Der Fahndungsaufruf bezieht sich auf die BRN 2016. Dies wurde in der ersten Fassung unserer Meldung leider nicht korrekt angegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr