Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei nimmt polnischen Autodieb in Dresden fest
Dresden Polizeiticker Polizei nimmt polnischen Autodieb in Dresden fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 07.12.2017
Falsches Fahrzeug, richtiger Verdacht. Die Kfz-Fahndungsgruppe konnte einen polnischen Autodieb stellen. Quelle: PD Dresden
Anzeige
Dresden

Ungewöhnlicher Fahndungserfolg für die Polizei: Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Polizeidirektion Dresden konnten in der Nacht zum Donnerstag einen erst kurz zuvor gestohlenen Mazda sicherstellen und den polnischen Fahrer festnehmen – dabei waren sie eigentlich auf der Suche nach einem anderen Fahrzeug.

Gegen 3.30 erhielten die Polizisten zunächst den Hinweis, dass ein brauner Mazda CX5 von der Berzdorfer Straße gestohlen worden war. Als sie zufällig ein auf der Teplitzer Straße einen fast identischen Wagen entdeckten, ordneten sie eine Überprüfung des Kennzeichens an. Trotz einer negativen Fahndungsabfrage stoppten die Beamten den Wagen am Pirnaischen Platz, da der Fahrer laut Polizeisprecherin Jana Ulbricht „ortsuntypisches“ Verhalten im Straßenverkehr zeigte.

Am Steuer saß ein 49-jähriger Pole, der keine gültigen Papiere nachweisen konnte. Die Beamten nahmen ihn deshalb wegen Autodiebstahls fest. Die Halter des sichergestellten Mazdas wurden informiert und wussten zum Zeitpunkt des Fahndungserfolges noch gar nichts von dem Diebstahl. Die weitere Ermittlung hat die Soko-Kfz übernommen, da es sich wahrscheinlich um einen organisierten Bandendiebstahl handelt.

Vom Braunen Mazda CX5 fehlt derzeit jede Spur, der Wert des Wagens beträgt etwa 30 000 Euro.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochabend rückte der Höhenrettungsdienst der Dresdner Feuerwehr zu einer groß angelegten Übung in den Plaunschen Grund aus. Am Felsen unterhalb der Begerburg übten die Feuerwehrleute der Wache Löbtau die Rettung eines Bergsteigers bei Dunkelheit in der Felswand.

07.12.2017

Eine 85-jährige Dresdnerin ist am Mittwochnachmittag in Ihrer Wohnung von zwei Unbekannten beklaut worden. Die Betrüger wandten dabei den „Zetteltrick an, bei dem zunächst eine Frau vorgab, einem vermeintlich bekannten Nachbarn eine Nachricht hinerlassen zu wollen und so in die Wohnung gelangte.

07.12.2017

Aktivisten haben am frühen Mittwochmorgen das Büro des Vereins „EinProzent“ an der Lingnerallee in Dresden „eingemauert“. Wie die Polizei mitteilte, haben die Unbekannten wohl Gasbetonsteine und Bauschaum benutzt und „mauerten“ damit die Bürotür zu.

07.12.2017
Anzeige