Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Polizei lässt weiter nach vermisstem 17-jährigen Dresdner tauchen

Neustädter Hafen Polizei lässt weiter nach vermisstem 17-jährigen Dresdner tauchen

Der 17-jährige Philipp S. aus Dresden-Dölzschen bleibt verschwunden. Am Dienstag haben erneut Polizeitaucher im Neustädter Hafen nach seiner Leiche gesucht, diesmal aber im Bereich der Sportboote. Wie bei den vorangegangenen Malen haben sie nichts gefunden.

Voriger Artikel
Fußgängerampel bei Unfall am Sachsenplatz in Dresden umgefahren
Nächster Artikel
Schwarzfahrer löst Feueralarm im Bahnhof Dresden-Neustadt aus

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Der 17-jährige Philipp S. aus Dresden-Dölzschen bleibt verschwunden. Am Dienstag haben erneut Polizeitaucher im Neustädter Hafen nach seiner Leiche gesucht, diesmal aber im Bereich der Sportboote. Wie bei den vorangegangenen Malen haben sie nichts gefunden. Ob es einen weiteren Tauchgang geben werde, wolle man im Laufe des Mittwochs entscheiden, sagte eine Polizeisprecherin auf DNN-Anfrage.

Die Taucher arbeiten unter schwierigen Bedingungen, weil die Sichtweite im Wasser zumeist nicht einmal eine Handbreit betrage, wie es hieß. Tastend arbeiten sie sich voran. Auch wenn die Polizei seit nunmehr eineinhalb Wochen vergeblich nach Philipp S. sucht, will sie an den Tauchgängen festhalten. Besonders ausgebildete Leichenspürhunde hatten vergangenen Freitag am Neustädter Hafen angeschlagen. Weitere Hinweise auf den Verbleib des Schülers gibt es derzeit nicht.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr