Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei im Neustadt-Einsatz in Dresden – 51 Kontrollen und acht Anzeigen
Dresden Polizeiticker Polizei im Neustadt-Einsatz in Dresden – 51 Kontrollen und acht Anzeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 26.06.2017
Symbolbild.  Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Eine Woche nach der Bunten Republik Neustadt war das Polizeirevier Nord mit Kräften der Bereitschaftspolizei wieder zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt unterwegs. Insgesamt 27 Polizisten kontrollierten dabei in den Nächten zu Freitag und Sonnabend insgesamt 51 Personen im Ausgehviertel. Außerdem nahmen sie acht Strafanzeigen auf.

Schwerpunkt dabei bildeten fünf Drogendelikte. Die Betroffenen, drei 18, 21 und 22 Jahre alte Deutsche, ein 16-jähriger Syrer und ein 21-jähriger Somalier hatten jeweils geringe Mengen Cannabis dabei. Weitere Anzeigen wurden wegen Diebstahls in Verbindung mit Körperverletzung, Hehlerei und Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. Die Neustadt-Einsätze werden fortgesetzt, kündigt die Polizei an.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte sind am Wochenende in insgesamt sechs Autos in Dresden-Strehlen und -Seidnitz eingebrochen. Dazu schlugen sie jeweils die Seitenscheiben ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. So weit, so bekannt. Was die Täter erbeuteten, überrascht dagegen.

26.06.2017

Mit einem Bierkrug hat ein Unbekannter am frühen Sonntagmorgen einen Tunesier in einer Bar am Richard-Strauß-Platz in Dresden malträtiert. Er schlug dem 41-Jährigen gegen 6.30 Uhr unvermittelt mit dem Gefäß ins Gesicht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei äußerte sich der Schläger fremdenfeindlich.

26.06.2017

Im Reisegepäck einer 75-Jährigen haben Kontrolleure am Sonntag im Flughafen Dresden ein Magazin mit zehn Reizgaspatronen entdeckt. Pikant: Besitzer der nach Luftsicherheitsgesetz verbotenen Gegenstände war der 47-jährige Schwiegersohn der Seniorin, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

26.06.2017
Anzeige