Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Polizei erwischt Kellereinbrecher in Dresden auf frischer Tat
Dresden Polizeiticker Polizei erwischt Kellereinbrecher in Dresden auf frischer Tat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 16.08.2017
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Dank eines aufmerksamen Anwohners haben Dresdner Polizisten in der Nacht zu Mittwoch einen Kellereinbrecher erwischt. Der 31-Jährige war gegen 1.30 Uhr an der Fritz-Reuter-Straße von einem 36-Jährigen beobachtet worden, wie er in einem Hauseingang verschwand und anschließend in dem Gebäude bei Taschenlampenschein hantierte. Als sich das Prozedere wiederholte, alarmierte der Zeuge die Polizei.

Die Polizisten konnten den Verdächtigen im Kellerzugang eines Mehrfamilienhauses stellen. Warum er sich dort zu nachtschlafener Zeit aufhielt, konnte er nicht erklären. Da die Beamten im Haus einen aufgebrochenen Keller entdeckten, nahmen sie den 31-Jährigen fest. Er hatte in seiner Tasche Einbruchswerkzeug, mehrere Fahrradlampen und ein Cliptütchen mit Marihuana dabei. Da der Dresdner bereits mehre Eigentumsdelikte in den Polizeiakten stehen hat, wird er am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Polizeistreife hat einen mutmaßlichen Drogendealer am Mittwochnachmittag in Dresden-Löbtau erwischt. Der 24-jährige Algerier war den Beamten aufgefallen, weil er nach Erkennen ihres Funkwagens mit seinem Fahrrad relativ auffällig stoppte und eine kleine Umhängetasche in eine Sporttasche packte. Die Polizisten beschlossen deshalb, den jungen Mann zu kontrollieren.

16.08.2017

In einem Wohnheim kam es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei Männer verletzt wurden. Begonnen hatte der Streit zwischen einem 24-jährigen Afghanen und einem 38-jährigen Tunesier bereits am Klingenberger Bahnhof.

15.08.2017

Profis waren in der Nacht auf Montag beim Einbruch in ein Autohaus auf der Dohnaer Straße am Werk. Die Diebe bauten fachmännisch an insgesamt 16 BMWs die Gläser der Außenspiegel ab und ließen diese mitgehen. Der Schaden wird auf rund 8000 Euro beziffert.

15.08.2017
Anzeige