Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Dynamo“Fans“ belästigen Zugpassagier
Dresden Polizeiticker Dynamo“Fans“ belästigen Zugpassagier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 27.02.2018
Symbolfoto Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden/Berlin

Nach dem Auswärtsspiel von Dynamo Dresden am Freitag in Bielefeld fuhren fünf selbst ernannte Dynamofans mit dem ICE von Wolfsburg nach Berlin. Während der Zugfahrt packten sie eine Bowlingkugel aus und rollten diese durch den Waggon.

Ein Reisender fühlte sich davon gestört und informierte die Zugbegleiterin. Das hatte Folgen. Nachdem die angetrunkenen Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren zunächst das improvisierte Bowlingspielen beendeten, belästigten sie kurz vor der Ankunft in Berlin den 40-jährigen Beschwerdeführer. Sie zwangen ihn, die Bowlingkugel zu küssen und übergossen ihn und sein Gepäck mit Wasser. Verbale Beleidigungen und Schmähungen ließen sie währenddessen auch nicht aus.

Am Berliner Hauptbahnhof angekommen wurden die fünf Südbrandenburger von der Bundespolizei empfangen. Diese leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung und Beleidigung ein. Außerdem werde geprüft, ob ein bundesweites Beförderungsverbot durch die DB AG und ein Stadionverbot verhängt werden könne, informiert die Bundespolizei. Grund sei die besondere Art und Weise der Erniedrigung des Passagiers.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem ein Mann eine Jugendliche am Sonntagmorgen am Wettiner Platz belästigte, haute er ab. Doch zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ließen ihn nicht so einfach davonkommen und es kam zu einer handfesten Rangelei.

26.02.2018

Ein Lkw-Fahrer wollte auf die rechte Fahrspur der A4 wechseln und übersah dabei einen Opel. Zwei Personen mussten mit teilweise schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

26.02.2018

Die Brandenburger Bundespolizei konnte in der Nacht zum Sonnabend einen zuvor in Dresden geklauten Mazda ausfindig machen und den vorbestraften polnischen Autodieb stellen. Gegen drei Uhr nachts stoppten die Beamten den Wagen auf der A15 und überprüften die Daten des polnischen Fahrers.

25.02.2018