Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Phantom-Ballon hält Polizei auf Trab

Anwohner in Dresden rufen Rettungskräfte Phantom-Ballon hält Polizei auf Trab

Ein tieffahrender Ballon hat am Morgen Anwohner des Käthe-Kollwitz-Ufers auf den Plan gerufen. Sie alarmierten den Rettungsdienst, der die vielbefahrene Straße für eine Notlandung sperrte. Doch der Ballon ist spurlos verschwunden.

Ja wo ist er denn? Auch der exklusive Blick förderte keinen Ballon zutage.

Quelle: Tino Plunert

Dresden. Sie saßen am Frühstückstisch und sahen auf einmal einen Heißluftballon in Schwierigkeiten. „Der Fahrer hat immer wieder nachgeglüht, aber der Ballon wollte nicht steigen“, erzählte eine Anwohnerin des Käthe-Kollwitz-Ufers. „Dann habe ich Dachziegel klirren gehört.“ Die Frau griff zum Telefonhörer und rief den Rettungsdienst, weil sie befürchtete, der Ballon sei abgestürzt.

Feuerwehr und Polizei rückten aus, wie Polizeisprecher Thomas Geithner mitteilte. „Wir haben die Straße für eine Notlandung kurzzeitig gesperrt.“ Kein Vergnügen auf der vielbefahrenen Trasse mitten im Berufsverkehr. Doch ein Ballon tauchte nicht auf. Weder hoch am Himmel noch auf dem Erdboden. Ein Phantom-Ballon? Mehrere Anwohner hatten das Drama in der Luft beobachtet. Aber der Verursacher lässt sich nicht mehr ausfindig machen. „Wir werden keine weiteren Ermittlungen führen“, erklärte Geithner.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr