Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Passant bei Auseinandersetzung in Dresden-Gorbitz verletzt
Dresden Polizeiticker Passant bei Auseinandersetzung in Dresden-Gorbitz verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 24.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Nachdem ein Unbeteiligter am Donnerstagnachmittag bei einer Auseinandersetzung in Dresden-Gorbitz verletzt wurde, sucht die Polizei Zeugen des Geschehens. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sind mehrere Personen gegen 16.40 Uhr am Merianplatz in Streit geraten. Ihr Disput mündete in Handgreiflichkeiten. Ein 30-Jähriger, der schlichtend eingreifen wollte, trug Verletzungen davon.

Am Merianplatz eintreffende Polzisten nahmen die Personalien mehrere Personen fest, bitten aber nun die Bevölkerung um Hilfe, um den Ablauf des Handgemenges und die Beteiligung einzelner Personen klären zu können. Sie ermittelt wegen einer Körperverletzung. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben oder Angaben zu den Beteiligten machen können, werden gebeten, sicht unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Trickbetrüger hat am Mittwochmittag einen 82-Jährigen in um seine Ersparnisse gebracht. Der Täter klingelte an der Wohnungstür des Senioren in Dresden-Johannstadt und gab sich als ein Fernsehmonteur aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

24.03.2017

Eine 34-Jährige ist am Mittwochmorgen in Dresden-Pieschen von einem Unbekannten angegriffen und beraubt worden. Die Frau war gegen 5 Uhr an der Riesaer Straße unterwegs, als sie plötzlich von dem Angreifer niedergeschlagen wurde, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

24.03.2017

Autodiebe haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Mal in Dresden zugeschlagen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

24.03.2017