Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker PKW überschlägt sich im Dresdner Autobahntunnel
Dresden Polizeiticker PKW überschlägt sich im Dresdner Autobahntunnel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 26.08.2017
PKW überschlägt sich im Dresdner Autobahntunnel Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Bei einem Verkehrsunfall im Dölzschener Tunnel hat sich am Samstagmorgen ein Auto überschlagen. Insgesamt sechs Personen erlitten zum Teil leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.

Bei einem Verkehrsunfall im Dölzschener Tunnel hat sich am Samstagmorgen ein Auto überschlagen. Insgesamt sechs Personen erlitten zum Teil leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 9 Uhr war ein Skoda Octavia auf einen Ford Mondeo aufgefahren. Anschließend überschlug sich der Skoda und blieb auf dem Dach liegen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Die Autobahn musste in Richtung A4 gesperrt werden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein medizinisches Problem des Täters hat die Polizei am Donnerstag auf die Spur eines Drogendealers gebracht. Passanten hatten am Mittag den Rettungsdienst gerufen, nachdem ein junger Mann am Albertplatz offenbar einen epileptischen Anfall hatte. Kaum in den Rettungswagen gebracht, versuchte der Mann jedoch vor der eintreffenden Polizei zu flüchten.

25.08.2017

Die Dresdner Polizei sucht nach Zeugen für einen Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern am vergangenen Freitag auf der Dresdner Augustusbrücke. Gegen 14.15 Uhr waren nahe des Schlossplatzes zwei Fahrräder zusammengestoßen. Die 71 Jahre alte Fahrerin des einen Rades verletzte sich dabei. Ihr Unfallgegner fuhr hingegen einfach weiter.

25.08.2017

Spezialkräfte der Polizei sind am Donnerstagabend nach Klotzsche ausgerückt. Grund dafür waren Meldungen, wonach ein Mann mit einer Waffe auf seinem Grundstück schießen würde. Die speziell im Umgang mit lebensbedrohlichen Einsatzlagen trainierten Polizisten trafen den Schützen tatsächlich dort an, konnten aber Entwarnung geben.

25.08.2017
Anzeige