Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach Mord an Dreijähriger – Anklage gegen Kindsvater
Dresden Polizeiticker Nach Mord an Dreijähriger – Anklage gegen Kindsvater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 23.07.2018
Polizisten konnten in der Gorbitzer Wohnung des Kindsvaters nur noch den Leichnam der Dreijährigen finden. Quelle: Tino Plunert/Archiv
Dresden

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens Anklage gegen den 36-jährigen Vater erhoben. „Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, am 21. Januar 2018 in seiner Wohnung in Dresden seine dreijährige Tochter heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben“, heißt es in einer Mitteilung der Behörde. Konkret wird im vorgeworfen, durch den Mord an der eigenen Tochter die Mutter zu strafen zu wollen, die sich kurze Zeit vorher von ihm getrennt hatte, wie die Staatsanwaltschaft auf DNN-Anfrage mitteilte.

In der Gorbitzer Wohnung des 36-Jährigen fanden Polizisten die Leiche des dreijährigen Mädchens.. Quelle: Tino Plunert/Archiv

Das tote Kind war von alarmierten Polizisten am Abend des gleichen Tages in der Gorbitzer Wohnung des 36-Jährigen gefunden worden. Die Kindsmutter hatte die Beamten alarmiert, nachdem der Beschuldigte die Dreijährige nicht wie vereinbart zu ihr zurückgebracht hatte. Das Kind war zu diesem Zeitpunkt schon tot.

Der 36-Jährige galt rasch als alleiniger Tatverdächtiger. Er lebte noch nicht lange in der Wohnung in Gorbitz, Nachbarn beschrieben ihn als netten und ruhigen Typen. Er wurde am nächsten Morgen bei Nossen festgenommen, wo er in seinem Auto übernachtet hatte. Seit dem 23. Januar sitzt er in Untersuchungshaft. Nun soll das Verfahren zum Kindsmord vor dem Landgericht Dresden eröffnet werden. Erste Termine sind ab dem 28. August bestimmt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Wachpolizisten haben am Sonntagmorgen eine junge Frau aus der Elbe gerettet. Diese war kurz vor 6 Uhr in die Nähe der noch tiefen Fahrrinne gegangen.

23.07.2018

Brennende Zigarettenstummel haben am Sonntagnachmittag für einen großen Feuerwehreinsatz im Pflegeheim „Clara Zetkin“ in Dresden-Johannstadt gesorgt.

23.07.2018

Eine Dresdnerin hat nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub eine böse Überraschung erlebt.

23.07.2018