Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach Messerangriff am Hauptbahnhof: Polizei sucht Zeugen
Dresden Polizeiticker Nach Messerangriff am Hauptbahnhof: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 02.01.2018
Symbolbild  Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Nach der Attacke am Dresdner Hauptbahnhof sucht die Polizeidirektion Dresden nun dringend nach Zeugen. Am 30. Dezember wurden gegen 17.35 Uhr im Bereich der Haltestelle Hauptbahnhof Nord sechs männliche Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren von einer 15 Personen starken Gruppe angegriffen, geschlagen und getreten. Außerdem erlitt ein 17-Jähriger eine Stichverletzung, vermutlich durch ein Messer, und musste mit einem Lungeneinstich schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die größere Gruppe flüchtete nach der Tat. Die kleinere angegriffene Gruppe gab der Polizei an, grundlos angegriffen worden zu sein.

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag informiert, konnten die geschädigten Jugendlichen inzwischen vernommen werden. Nach ihren Aussagen sind die Angreifer zwischen zwölf und 15 Jahre alt. Einer schien laut Aussagen der Opfer etwa 16 Jahre alt zu sein. Außerdem beschrieben sie die Angreifer als südländisch/nordafrikanisch/arabisch, sie sprachen aber deutsch. Fast alle trugen Trainingsanzüge, bzw. Jogginganzüge und Basecaps.

Die Opfer sagten aus, dass sich zum Tatzeitpunkt etwa 30 Menschen im Bereich der Haltestelle befanden, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben müssten. Die Polizeidirektion Dresden bittet nun dringend diese Zeugen, sich zu melden. Hinweise werden unter der Tel.: (0351) 483 22 33 entgegen genommen.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leubnitz-Neuostra und Blasewitz verschafften sich Einbrecher Zugang zu Wohnungen und stahlen Bargeld, sowie eine Spielkonsole, informiert die Polizeidirektion Dresden.

02.01.2018

Ein Dieb konnte seinen Raubzug in einem Fitnessstudio an der Overbeckstraße nicht in Ruhe beenden, dennoch hatte er Erfolg und stahl Bargeld in bisher unbekannter Höhe.

02.01.2018

Unbekannte nutzten die Silvesterknallerei zum Jahreswechsel, um sich Zugang zu Zigaretten und Bargeld zu verschaffen. Einer der Täter hatte dabei weniger Glück und alarmierte quasi selbst die Polizei.

02.01.2018
Anzeige