Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Nach Handyklau nun in Haft
Dresden Polizeiticker Nach Handyklau nun in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 07.04.2017
Symbolbild Quelle: picture alliance / dpa
Dresden

Die Bundespolizei hat Freitagmorgen, 1.44 Uhr, am Dresdner Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Handydieb geschnappt. Der 41-jährige Tscheche wurde von der Staatsanwaltschaft München per Haftbefehl gesucht. Denn der Mann steht im Verdacht, im August 2016 das 500 Euro teure Smartphone seiner Bekannten aus der Handtasche entwendet zu haben. Die bestohlene Frau erstattete Anzeige. Im Zuge der Ermittlungen sei festgestellt worden, dass der Verdächtige bereits einen persönlichen Account auf dem entwendeten Smartphone eingerichtet hatte. „Einer in München anberaumten Gerichtsverhandlung blieb er fern“, teilt die Bundespolizei mit. Der 41-Jährige wurde dem Haftrichter am Amtsgericht Dresden vorgeführt. Der entschied, dass der Mann, der nicht „meine“ und „deine“ unterscheiden kann, nun bis zur Hauptverhandlung in der Justizvollzugsanstalt Dresden verbleiben muss.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Autoknacker in Dresden-Gorbitz unterwegs - Täter klauten Navis aus drei VW

In Gorbitz haben Diebe drei Autos aufgebrochen. Die Einbrecher hatten es in allen Fällen auf die Navigationssysteme abgesehen.

07.04.2017

Ein Ladendieb hat am Mittwochnachmittag bei einer hektischen Flucht durch die Centrum-Galerie seinen Ausweis verloren. Demnach handelt es sich um einen 22-Jährigen Polen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er hatte zuvor gegen 14.20 Uhr in einem Sportgeschäft an der Trompeterstraße ein Hemd im Wert von 30 Euro gestohlen.

06.04.2017

Am frühen Donnerstagmorgen haben Unbekannte einen Zigarettenautomaten an der Aachener Straße in Dresden-Trachau gesprengt. Die Automatenknacker haben dabei vermutlich Pyrotechnik eingesetzt, wie die Polizei einschätzt.

06.04.2017