Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mutmaßliches Mitglied von terroristischer Vereinigung angeklagt
Dresden Polizeiticker Mutmaßliches Mitglied von terroristischer Vereinigung angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 20.07.2017
Der Angeklagte ist seit dem 15. Februar in Untersuchungshaft. Der Generalbundesanwalt hatte das Ermittlungsverfahren zuvor an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden abgegeben. Quelle: dpa
Dresden

Wegen Verdachts auf Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung hat die Generalstaatsanwaltschaft Dresden Anklage gegen einen 25 Jahre alten Syrer erhoben. Der Mann, der zuletzt in Chemnitz gelebt hatte und dort auch Mitte Februar festgenommen worden war, soll sich Anfang 2014 in seiner Heimat der al-Nusra-Front angeschlossen haben. Die Miliz, die sich später in Fatah-al-Scham-Front umbenannte, fühlte sich damals al-Kaida zugehörig und wird als Terrororganisation eingeschätzt.

Laut Anklage erhielt der Syrer eine militärische Ausbildung an Schusswaffen und im Häuserkampf. In der Provinz Idlib soll er gegen Regierungstruppen des Assad-Regimes gekämpft haben. Außerdem wird ihm die Beteiligung an der Entführung von Journalisten vorgeworfen.

Ein Spezialeinsatzkommando des sächsischen Landeskriminalamts hatte den Mann im Auftrag des Generalbundesanwalts im Februar in Chemnitz abgeholt und nach Karlsruhe gebracht, wo ihm ein Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs später den Haftbefehl verkündete. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft hatte er sich selbst bei der Polizei gemeldet und von seiner Mitgliedschaft in der AL-Nusra-Front berichtet.

Schon damals hatte die Sprecherin des Generalsbundesanwalts den Fall als „einen von vielen“ bezeichnet. Später trat die oberste deutsche Anklagebehörde ihn an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden ab, die den 25-Jährigen nun beim Oberlandesgerichts anklagte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der am Dienstagnachmittag ein Kind am Straßburger Platz angefahren und sich anschließend aus dem Staub gemacht hat. Der aus dem Irak stammende Elfjährige wollte gegen 16 Uhr mit seinem zehn Jahre alten Kumpel die Grunaer Straße überqueren.

19.07.2017

Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der Mitte April gemeinsam mit einem Komplizen einen 39-Jährigen in der Altstadt ausgeraubt hat. Das spätere Opfer war zuvor in der Nacht auf den 14. April in einem Lokal am Altmarkt mit den Tätern ins Gespräch gekommen. Gemeinsam wollte das Trio kurz nach Mitternacht in eine andere Kneipe wechseln.

19.07.2017

Gefängnis statt Türkeiurlaub – das hat einem 30-Jährigem am Dienstagnachmittag auf dem Flughafen Dresden gedroht. Der Dresdner wollte gegen 14.15 Uhr in den Ferienflieger zum Pauschalurlaubsziel steigen, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Seine Urlaubsstimmung bekam bei der Flughafenkontrolle jedoch einen empfindlichen Dämpfer.

19.07.2017