Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Mutmaßliche Trickbetrüger in Dresden gestellt

Nach Zeugenhinweisen Mutmaßliche Trickbetrüger in Dresden gestellt

Dienstagmittag wurden zwei mutmaßliche Berliner Trickbetrüger in Dresden gestellt. Ihnen wird vorgeworfen, einen 76-Jährigen zum Kauf von minderwertigen Produkten zu einem überhöhten Preis gedrängt zu haben. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass das Duo noch weitere Dresdner betrogen hat.

Voriger Artikel
Schwarzfahrer löst Feueralarm im Bahnhof Dresden-Neustadt aus
Nächster Artikel
Vermisster 17-Jähriger aus Dresden tot in der Elbe gefunden

Symbolbild
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden.  Dienstagmittag wurden zwei mutmaßliche Berliner Trickbetrüger in Dresden gestellt. Ihnen wird vorgeworfen, einen 76-Jährigen Dresdner zum Kauf von minderwertigen Produkten zu einem überhöhten Preis gedrängt zu haben (DNN berichtete). Dabei erbeuteten die Täter rund 500 Euro. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gaben Zeugen den Hinweis auf das Kennzeichen des Autos der zwei Verdächtigen. Gegen 17 Uhr fand die Polizei den Mercedes auf der Königsbrücker Straße in Dresden. Die 44-jährige Fahrerin und ihr 37-jähriger Beifahrer stammen aus Berlin. In dem Fahrzeug fanden sich Bestecksets, Rasierapparate und Fotokameras. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass das Trickbetrüger-Duo noch weitere Dresdner betrogen hat.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr