Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mutmaßliche Kinox.to-Betreiber noch immer auf der Flucht: Sächsische Generalstaatsanwaltschaft ermittelt
Dresden Polizeiticker Mutmaßliche Kinox.to-Betreiber noch immer auf der Flucht: Sächsische Generalstaatsanwaltschaft ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

„Wir haben noch keine heiße Spur bislang“, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden, Wolfgang Klein. Nach den 22 und 25 Jahre alten Brüdern aus dem Raum Lübeck wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Es habe immer wieder mal Vermutungen zum Aufenthaltsort der Männer gegeben, aber das sei „nicht zielführend“ gewesen, sagte Klein.

Die Gesuchten gelten als gewaltbereit. Kinox.to ist ein Nachfolgeportal des 2011 vom Netz genommenen Kino.to, dessen Drahtzieher unter anderem in Leipzig saßen. Die sächsische Generalstaatsanwaltschaft führt die Ermittlungen. Den Kinox.to-Betreibern werden unter anderem gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen, Steuerhinterziehung von mindestens 1,3 Millionen Euro, Erpressung und in einem Fall auch Brandstiftung vorgeworfen.

Es gibt insgesamt vier Hauptbeschuldigte, zwei wurden bereits 2014 festgenommen. Trotz der Ermittlungen ist Kinox.to aber weiter online und streamt Filme und Serien. „Wir konnten es nicht abschalten, weil wir die Zugangscodes nicht haben“, sagte Klein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Belohnung in Höhe von 1000 Euro sucht die Polizei nach den Tätern für einen „Graffitianschlag“ auf einen Fußball-Sonderzug der Bahn.

09.09.2015

Zwischen Sonnabend und Mittwoch haben sich Trickbetrüger gegenüber einer Dresdnerin als Polizisten ausgegeben und sie um mehrere tausend Euro betrogen.

09.09.2015

Einen renitenten Ladendieb haben Polizeibeamte am Dienstagabend in einem Supermarkt in Dresden-Löbtau festgenommen. Der 20-Jährige war gegen 20 Uhr gemeinsam mit zwei Begleitern in dem Markt an der Kesselsdorfer Straße aufgetaucht.

09.09.2015
Anzeige