Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mutmaßliche Buntmetalldiebe nach Verfolgungsjagd in Dresden gefasst
Dresden Polizeiticker Mutmaßliche Buntmetalldiebe nach Verfolgungsjagd in Dresden gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 09.09.2015
Anzeige

Die 23 und 31 Jahre alten Männer flüchteten daraufhin und rasten die Bremer Straße entlang. Als der Polofahrer kurz vor der Hamburger Straße auf ein Firmengelände abbog, war die Jagd vorbei. Das Duo wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, fanden die Beamten im Fahrzeug mehrere abisolierte Kupferkabelstücke, die vermutlich gestohlen worden waren, ein Tütchen mit Betäubungsmitteln sowie zwei Handys, die ebenfalls gestohlen waren. Die Dresdner Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Personen, die den Polo bei seiner Flucht beobachtet haben, und insbesondere Autofahrer, die durch die Fahrweise behindert wurden, werden gebeten, sich unter der Nummer (0351) 483 22 33 zu melden.

cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 19-Jähriger ist am Sonntagabend von drei Unbekannten im Dresdner Alaunpark beraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann gegen 19 Uhr auf einer Parkwiese, als die Täter ihn aufforderten, seinen Pullover und sein Shirt auszuziehen.

09.09.2015

Die Dresdner Polizei warnt vor einem erneuten Schneeballsystem. Wie die Beamten mitteilten, ermittelt die Kripo seit vergangener Woche gegen eine 43-Jährige. Ihr und drei Männern im Alter von 31, 49 und 51 Jahren wird vorgeworfen, ein solches System zu organisieren.

09.09.2015

Zwei junge Männer haben in der Nacht zu Sonnabend in Dresden zahlreiche Autos demoliert. Die Polizei konnte die Randalierer festnehmen. Die beiden 22-Jährigen waren gegen 3.30 Uhr die Zirkusstraße entlanggezogen und hatten an insgesamt 15 parkenden Autos die Außenspiegel abgetreten.

09.09.2015
Anzeige