Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Missbrauchsverdacht an Striesener Kita – 23-Jähriger in Haft
Dresden Polizeiticker Missbrauchsverdacht an Striesener Kita – 23-Jähriger in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 03.09.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Der 23-jährige Praktikant, der in der Kita „Kinderwelten“ in Striesen mehrere Kinder sexuell missbraucht haben soll, befindet sich seit dem 31. August in Untersuchungshaft. Darüber informiert Oberstaatsanwalt Lorenz Haase. Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte einen Haftbefehl gegen ihn beantragt, den das Amtsgericht am 20. August erlassen hatte. Der Mann soll vier Kinder missbraucht haben. Die Ermittlungen dauern an.

Der Mann hatte Mitte März dieses Jahres begonnen, zeitweise in der Kindertagesstätte an der Spenerstraße zu arbeiten. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe wurde der Praktikant mit sofortiger Wirkung der Kindertagesstätte verwiesen. Ein Kind hatte sich am 15. Mai seinen Eltern anvertraut und ihnen von einem Missbrauchsvorfall erzählt. Der für städtische Kitas verantwortliche Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen erstattete auf Hinweis der Eltern am 17. Mai Strafanzeige.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der brutalen Attacke auf eine 19-jährige Äthiopierin am Merianplatz in Gorbitz hat die Staatsanwaltschaft Dresden jetzt Anklage gegen eine 23-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung erhoben.

03.09.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag auf dem Merianplatz Schmierereien mit politischem und asylfeindlichem Inhalt hinterlassen. Bisher haben Dresdner Polizeibeamte 14 schwarze und rote Schriftzüge gezählt.

03.09.2018

In der Nacht zum Sonntag ist ein unbekannter Mann in eine Erdgeschosswohnung an der Förstereistraße eingebrochen. Nachdem der Bewohner erwachte, flüchtete der Täter.

03.09.2018