Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mindestens drei Verletzte nach Keilerei am Bahnhof Dresden-Mitte
Dresden Polizeiticker Mindestens drei Verletzte nach Keilerei am Bahnhof Dresden-Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 10.09.2018
In der Nacht zum Sonntag ist auf dem Vorplatz des Bahnhofs Mitte an der Weißeritzstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

In der Nacht zum Sonntag ist auf dem Vorplatz des Bahnhofs Mitte an der Weißeritzstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Dabei wurden laut Polizeiangaben mindestens drei Personen verletzt.

Als die Polizeibeamten am Ort ankamen, trafen sie zwei afghanische und einen iranischen Staatsangehörigen im Alter von 19 bis 22 Jahren an. Die Männer gaben an, in eine Schlägerei mit mehreren arabisch aussehenden Männern verwickelt gewesen zu sein. Dabei wurde dem 22-Jährigen laut Polizeiangaben eine Tasche mit mehreren hundert Euro Bargeld gestohlen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Raub aufgenommen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Massenschlägerei in einem Park in der Johannstadt am Freitagnachmittag ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs. Rund 30 ausländische Personen sollen mit Messern und Stöcken bewaffnet zwischen der Gerokstraße und der Hopfgartenstraße aufeinander losgegangen sein.

10.09.2018

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Dresden ist Montagmittag ein Mann verletzt worden. Auf Höhe der Abfahrt Dresden-Hellerau prallte der Fahrer eines Mercedes Benz gegen einen Schilderwagen, der eine Baustelle absichern sollte.

10.09.2018

Vor reichlich einer Woche waren am Fenster einer Wohnung eines Eritreers Einschusslöcher entdeckt worden. Wer dahinter steckt und aus welchem Grund auf die Bleibe des 30-Jährigen geschossen wurde, bleibt derweil weiter unklar.

10.09.2018
Anzeige