Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Messerstecher aus Dresden-Zschertnitz ist womöglich nicht voll schuldfähig
Dresden Polizeiticker Messerstecher aus Dresden-Zschertnitz ist womöglich nicht voll schuldfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 09.09.2015

"Er ist kooperativ", berichtete Lorenz Haase, Sprecher der Staatsanwaltschaft, über den Verdächtigen. Das heißt, dieser hat zumindest Teile des Geschehens und seine Rolle dabei eingeräumt. Der 29-Jährige ist womöglich nicht voll schuldfähig. Er befindet sich seit Sonnabend in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.

Der Tote war laut Haase der Lebensgefährte der Mutter des 29-Jährigen. Sein Vater kommt aus der früheren Sowjetunion, sagte Haase weiter, "er lebt noch dort". Der 29-jährige Verdächtige sei aber Deutscher, so der Oberstaatsanwalt. Der junge Mann hat den 67-Jährigen wahrscheinlich im Verlauf eines Streits erstochen. Worum es bei diesem Streit ging, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Auseinandersetzung spielte sich in dem Hochhaus ab, in dem der 67-Jährige wohnte, der mutmaßliche Täter hat ihn zu Hause aufgesucht. Wo der Messerstecher selbst wohnt, sagte Haase nicht. Wie seine Mutter sei er aber in Dresden zu Hause.

Beamte der Polizeidirektion in Dresden sind am Freitag um 13 Uhr zu dem Mehrgeschosser an der Michelangelo-straße gerufen worden. Der Rettungsdienst konnte dem Senior allerdings nicht mehr helfen, zu schwer waren seine Stichverletzungen. Berichten zufolge haben sich die Männer minutenlang im Treppenhaus des Plattenbaus gestritten und sind dabei zwischen der sechsten und der achten Etage unterwegs gewesen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.06.2013

cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat am Dienstagmorgen in der Dresdner Innenstadt für Aufregung gesorgt. Kurz nach 9 Uhr rasten zahlreiche Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr zur Dresdner Karstadt-Filiale.

09.09.2015

Unbekannte haben am Sonntagabend in der Dresdner Neustadt einen Streifenwagen der Polizei beschädigt. Wie die Beamten am Montag mitteilten, waren die Ordnungshüter gegen 23.15 Uhr wegen eines Familienstreites auf die Görlitzer Straße gerufen worden.

09.09.2015

Nach einer Schlägerei auf der Löbtauer Gröbelstraße hat die Dresdner Polizei am Samstagmorgen einen 31-Jährigen festgenommen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war der Mann gegen 5.20 Uhr mit einem 23-Jährigen in Streit geraten.

09.09.2015
Anzeige