Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Mehrfachstraftäter bei Kontrolle im Hauptbahnhof Dresden aufgeflogen
Dresden Polizeiticker Mehrfachstraftäter bei Kontrolle im Hauptbahnhof Dresden aufgeflogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 19.02.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Drei offene Haftbefehle, Drogen dabei und auch frisches Diebesgut – es kommt einiges zusammen bei dem 38-Jährigen, den Dresdner Bundespolizisten am Mittwochabend im Dresdner Hauptbahnhof kontrollierten. Bei der Kontrolle des Tschechen sind die Beamten ihrem Riecher gefolgt, wie sie am Donnerstag mitteilten. Schnell stellte sich heraus, dass der Mann mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen wegen Diebstahl und Verstoßes gegen das Waffengesetz und mit einem Sitzungshaftbefehl wegen Diebstahls mit Waffen durch das Amtsgericht Dresden gesucht wurde.

Die verhängten Geldstrafen über 836 Euro konnte der mittellose Mann aus Usti nad Labem nicht bezahlen und muss deshalb für 100 Tage ins Gefängnis. Ein Richter muss noch entscheiden, ob anschließend der Sitzungshaftbefehl in Vollzug gesetzt wird.

Doch damit nicht genug: Im Gepäck des 38-Jährigen fanden die Bundespolizisten Kosmetika, Schmuck,und Schreibwaren im Wert von etwa 150 Euro. Es handele sich vermutlich um Diebesgut, teilten die Beamten mit. Sie stellten die Waren sicher.

Der Mann ist nach eigener Aussage drogensüchtig, was eine weitere Kontrolle bestätigte. Er hatte neben Spritzenbesteck auch zwei Cliptütchen mit Crystal und Cannabis dabei. Deswegen wird nun wegen Diebstahls und Drogenbesitz gegen den Mann ermittelt.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Tumult in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber an der Hamburger Straße am Donnerstagmorgen ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruch. Der Sicherheitsdienst des Heims in der Dresdner Friedrichstadt hatte die Polizei hinzugerufen, weil ein 20-jähriger Libyer Probleme bereitete.

19.02.2018

Unbekannte haben versucht, einen Geldautomaten in der Filiale der Deutschen Bank an der Prager Straße in Dresden aufzubrechen. Die Tat wurde bereits Mittwochnachmittag festgestellt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

16.02.2018

Juwelendiebe haben Schmuck im Gesamtwert von rund 5550 Euro aus einen Geschäft an der Straße An der Frauenkirche in der Dresdner Altstadt erbeutet. Die Täter gingen relativ brachial vor, um an die Preziosen zu gelangen.

16.02.2018
Anzeige