Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mehrere Einbrüche im Dresdner Stadtgebiet

Einbrüche Mehrere Einbrüche im Dresdner Stadtgebiet

Unterschiedliche Einbrüche zwischen dem 29. und 31. Dezember beschäftigten die Dresdner Polizei. Täter konnten dank eines aufmerksamen Nachbarn rechtzeitig während eines Wohnungseinbruchs gestellt werden. Weniger Glück hatte ein Artistenehepaar des Weihnachtszirkus und auch in eine Gaststätte sowie ein Geschäft wurde eingebrochen.

Voriger Artikel
Überfall auf Spielcasino an Schandauer Straße
Nächster Artikel
Raubüberfall in Dresden Gorbitz

Symbolfoto

Quelle: dpa

Dresden. Am 29. und 30. Dezember gab es in Dresden eine Reihe von Einbrüchen in öffentliche Einrichtungen sowie einen versuchten Wohnungseinbruch, welcher dank eines aufmerksamen Nachbarn verhindert werden konnte, teilte die Polizei mit.

Am 29. Dezember bemerkte ein Anwohner der Rosenstraße gegen 10.45 Uhr , wie sich zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür seines Nachbarn zu schaffen machten. Er rief die Polizei und diese konnten noch im Treppenhaus zwei Georgier, einen 34-Jährigen und einen 29-Jährigen, stellen. An der Wohnungstür waren laut Polizei deutliche Hebelspuren zu erkennen, dennoch hatten es die Täter nicht bis in die Wohnung geschafft. Die Polizeibeamten fanden außerdem heraus, dass die Einbrecher mit einem roten VW Golf vor Ort waren. Dieser war mit Kennzeichen ausgestattet, die nicht zum Fahrzeug gehörten. Die beiden Georgier wurden einem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend per Haftbefehl in die JVA gebracht.

Außerdem wurde am 30. Dezember zwischen 6 und 8 Uhr in eine Gaststätte an der Dreikönigskirche eingebrochen, wie die Polizei mitteilte. Wie die unbekannten Täter in die Gasträume gelangten, ist derzeit noch unklar. Sie stahlen einen Kassen-PC und drangen gewaltsam in die Räume eines Theaters ein. Dort hebelten sie mehrere Kassetten im Kassenbereich auf und erbeuteten insgesamt rund 1 100 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf rund 4 000 Euro.

Auch ein Artistenehepaar des Dresdner Weihnachtszirkus blieb am 30. Dezember nicht von Dieben verschont. Wie die Polizeidirektion mitteilt, drangen an der Pieschener Allee Unbekannte gewaltsam durch ein Fenster in den Wohncontainer der beiden ein und durchsuchten Schränke sowie Behältnisse. Die Täter stahlen zwei goldene Ringe, einen Laptop und 600 US-Dollar Bargeld. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf rund 1 500 Euro.

Zwischen dem 30. und 31. Dezember ereignete sich ein weiterer Einbruch, diesmal an der Lockwitzer Straße. Entwendet wurden in einem Geschäft Computer- und Fernsehtechnik sowie Bargeld. Die Räuber erbeuteten so insgesamt etwa 2 500 Euro. Es entstand außerdem ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr