Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Männer fahren sich in Dresden-Strehlen abwechselnd gegenseitig an
Dresden Polizeiticker Männer fahren sich in Dresden-Strehlen abwechselnd gegenseitig an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 16.01.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Dresden

Die Dresdner Polizei beschäftigt sich derzeit mit einer kuriosen Unfallserie, die so auch in einem klassischen Slapstick-Streifen vorkommen könnte. Ein 49-Jähriger hatte seinen Ford Sierra auf einem Behindertenparkplatz an der Lockwitzer Straße in Strehlen abgestellt, ohne dafür eine Berechtigung zu haben. Als er seinen Fehler bemerkte, setzte er sein Auto rückwärts aus der Parklücke, wobei er einen hinter dem Auto laufenden Fußgänger touchierte. Der 72-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen.

Beide Männer sprachen miteinander und tauschten die Personalien aus. Anschließend stieg der Senior in sein Auto, das vor dem Ford des 49-Jährigen abgestellt war, und parkte seinerseits aus. Dabei traf er den Mann, der wenige Momente zuvor ihn angefahren hatte. Auch der 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Schließlich riefen die Männer die Polizei, die nun gleich zwei Verkehrsunfälle mit je vertauschten Rollen aufzuklären hat. Von einem Vorsatz gehen die Ermittler dabei zunächst nicht aus.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben es in Dresden auf Gewerberäume abgesehen. So haben sich Unbekannte in der Nacht zu Montag durch das gewaltsame Aufstemmen eines Fensters Zugang zu einem Kosmetikstudio an der Meußlitzer Straße in Niedersedlitz verschafft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

16.01.2018

Ein Patientenzimmer ist am Freitagabend im Krankenhaus Friedrichstadt in Brand geraten. Das Feuer sei durch Brandstiftung entstanden und wurde vom Klinikpersonal umgehend bemerkt und gelöscht, sagt die Sprecherin des Städtischen Klinikums, Viviane Piffczyk.

15.01.2018

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Kind am Montagnachmittag in Plauen von einem Auto erfasst worden und hat dabei schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Informationen soll das Kind aus dem Bus gestiegen und über die Straße gerannt sein.

16.01.2018