Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Männer fahren sich in Dresden-Strehlen abwechselnd gegenseitig an

Parkwirrwarr Männer fahren sich in Dresden-Strehlen abwechselnd gegenseitig an

Die Dresdner Polizei beschäftigt sich derzeit mit einer kuriosen Unfallserie, die so auch in einem klassischen Slapstick-Streifen vorkommen könnte. Die Darsteller und die Requisiten: Zwei Männer, zwei Autos und eine Parklücke.

Voriger Artikel
Einbrecher suchen Gewerberäume in Dresden heim
Nächster Artikel
Einbrecher erbeuten mehrere Tausend Euro aus Dresdner Bäckerei

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Die Dresdner Polizei beschäftigt sich derzeit mit einer kuriosen Unfallserie, die so auch in einem klassischen Slapstick-Streifen vorkommen könnte. Ein 49-Jähriger hatte seinen Ford Sierra auf einem Behindertenparkplatz an der Lockwitzer Straße in Strehlen abgestellt, ohne dafür eine Berechtigung zu haben. Als er seinen Fehler bemerkte, setzte er sein Auto rückwärts aus der Parklücke, wobei er einen hinter dem Auto laufenden Fußgänger touchierte. Der 72-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen.

Beide Männer sprachen miteinander und tauschten die Personalien aus. Anschließend stieg der Senior in sein Auto, das vor dem Ford des 49-Jährigen abgestellt war, und parkte seinerseits aus. Dabei traf er den Mann, der wenige Momente zuvor ihn angefahren hatte. Auch der 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Schließlich riefen die Männer die Polizei, die nun gleich zwei Verkehrsunfälle mit je vertauschten Rollen aufzuklären hat. Von einem Vorsatz gehen die Ermittler dabei zunächst nicht aus.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr