Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Löbtauer Laden von Künstlergruppe plakatiert

Thor-Steinar-Outlet Löbtauer Laden von Künstlergruppe plakatiert

Am Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus hat eine Künstlergruppe Plakate an den Thor-Steinar-Outlet Laden an der Kesselsdorfer Straße 21 gehangen. Dort waren die Namen tausender im KZ Auschwitz ermordeten Menschen zu lesen.

Voriger Artikel
Messerstecher in Dresden-Strehlen festgenommen
Nächster Artikel
Reisebus in Dresden aufgebrochen

Plakataktion am Outlet 21
 

Quelle: RPC

Dresden.  Eine Künstlergruppe, die sich „Radikalperformencecollective“ (RPC) nennt, hat den Thor Steinar Outlet in Dresden Löbtau am 27. Januar mit Plakaten behangen. Anlass ist laut Aussage der Gruppe der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Auf diesen waren die Namen von Opfern, die im KZ Auschwitz ermordet worden, abgedruckt. Die Künstlergruppe erklärt in einer Mitteilung, dass sie „die Fassade zu einer temporären Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus“ gemacht haben. „Wir wollen mit der Aktion ein aktives Gedenken an die Opfer des Faschismus pflegen. Uns ist es dabei wichtig dorthin zu gehen, wo heute noch faschistisches Gedankengut offensichtlich wird und dieses zu thematisieren“, erklärt Maxi Blumental, die Sprecherin der Gruppe.

Von lml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr