Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Lkw-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet – Zeugen gesucht
Dresden Polizeiticker Lkw-Fahrer verursacht Unfall und flüchtet – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 30.11.2018
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise. Gesucht wird ein Lkw-Fahrer, der am Freitagvormittag in Hellerberge Richtung Dresden unterwegs gewesen ist. Quelle: dpa
Dresden

Der Fahrer eines Lkw hat nicht nur einen Unfall verursacht, sondern auch Fahrerflucht begangen. Freitagvormittag war der Mann auf der Radeburger Straße in Richtung Dresden unterwegs, als er plötzlich von der linken auf die rechte Spur wechselte.

Dabei übersah der Lkw-Fahrer neben sich allerdings einen 52-jährigen Autofahrer. Dieser musste mit seinem Opel nach rechts auf einen Gehweg ausweichen – und stieß gegen ein Verkehrszeichen.

Anstatt dem Geschädigten zur Hilfe zu eilen, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt unbeirrt fort. Laut Polizei beträgt der durch den unachtsamen Spurwechsel entstandene Schaden 5 500 Euro.

Die Polizei sucht im Zuge der Ermittlungen nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Lkw und zur Identität des Fahrers machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen.

Von MH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag geriet das Dresdner Amtsgericht in den Fokus der Öffentlichkeit, weil Jugendamtsleiter Claus Lippmann von einem Angeklagten brutal attackiert worden war. Am Freitag gab es einen ähnlichen Fall.

30.11.2018

In Dresden und der näheren Umgebung waren Donnerstagmittag Telefonbetrüger unersättlich. Gleich elfmal versuchten die Täter ihr Glück bei Senioren mit dem sogenannten Enkeltrick. Allerdings vergebens – alle Betroffenen alarmierten umgehend die Polizei.

30.11.2018

Eine Horrorvorstellung wurde am Donnerstagmorgen für eine Frau auf dem Weg zum Bahnhof Klotzsche zur Realität - sie wird von einem Mann mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Der Täter befindet sich auf der Flucht.

30.11.2018