Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Laterne in Schräglage: Feuerwehr rückt mit Flex an
Dresden Polizeiticker Laterne in Schräglage: Feuerwehr rückt mit Flex an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 26.12.2018
Die Laterne musste abgeflext werden. Quelle: Roland Halkasch
Dresden

Eine Laterne in Schräglage hat am Dienstagabend die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ein Autofahrer war an der Fröbelstraße, kurz vor dem Bramschtunnel, gegen den Mast gefahren. Der Mann blieb unverletzt, die Laterne allerdings wurde schwer beschädigt und drohte umzukippen. Die Kameraden der Wache Löbtau rückten an und dem Mast zu Leibe. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Mai rückten die Dresdner Polizei und die Feuerwehr zu einem der größten Einsätze in der jüngeren Geschichte aus: Der zwei Tage dauernden Entschärfung einer Fliegerbombe in Löbtau. In unserem kriminalistischen Rückblick erinnern wir an dieses und andere aufsehenerregende und tragische Ereignisse des Jahres 2018.

25.12.2018

Bei einem Unfall kurz vor der Einfahrt in den Tunnel Wiener Platz sind am Montagvormittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Fahrer hatte die Kontrolle über seinen Mercedes verloren und war gegen einen Baum geschleudert.

24.12.2018

Der Rauch war weithin zu sehen, die Wohnung ist jetzt unbewohnbar: In einem Prohliser Hochhaus ist am Vormittag des Heiligen Abends ein Brand ausgebrochen. Die Mieter kamen verletzt ins Krankenhaus.

26.12.2018