Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Langer Stau nach Kreuzungscrash in Dresden
Dresden Polizeiticker Langer Stau nach Kreuzungscrash in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 23.10.2017
An der Kreuzung Fröbelstraße / Emerich-Ambros-Ufer bildete sich wegen des Unfalls ein langer Stau. Quelle: Roland Halkasch
Anzeige
Dresden

Am Montagmorgen sind an der Kreuzung Fröbelstraße / Emerich-Ambros-Ufer zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert und haben für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr gesorgt. Gegen 6.30 Uhr prallten ein aus Richtung Freiberg kommender 3er BMW und ein aus Richtung Nossener Brücke kommender Mercedes Vito gegeneinander.

Beide Fahrer gaben zunächst an, bei grün geschalteter Ampel gefahren zu sein. Möglicherweise war der Mercedesfahrer aber bei Rot über die Kreuzung gefahren. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein erheblicher Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Da wegen des Unfalls ein Teil der Kreuzung blockiert war, bildete sich ein langer Stau auf der Fröbelstraße. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Dresdner Pizzabotin unter Schock - Bedroht und ausgeraubt

Am Samstagabend ist eine 18-jährige Pizzabotin von Hallo Pizza in der Johannstadt von einem Unbekannten überfallen und augenscheinlich mit einer Pistole bedroht worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Schülerin als Aushilfe gegen 21.15 Uhr in einem Innenhof auf der Elisenstraße unterwegs...

22.10.2017

Am frühen Samstagmorgen kam es gegen 4.50 zu einem Brand im Internationalen Gästehaus des Studentenwerkes auf der Hochschulstraße. In der 11. Etage des Siebzehngeschossers brannte es in einer Küche.

21.10.2017

Ein 33-Jähriger Dresdner steht seit Freitag wegen einer spektakulären Diebstahlserie vor dem Landgericht. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn, gemeinsam mit Komplizen seit Sommer 2011 bis zu seiner Festnahme im vergangenen Januar in mehr als 60 Fällen vorwiegend in Geschäfte und Firmen, aber auch Wohnungen eingebrochen zu sein.

20.10.2017
Anzeige